Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Aktuelle Informationen

Unwetter im Pinzgau: Heer schickt 49 Soldaten

Soldaten helfen im Pinzgau.

Durch den Starkregen der vergangenen Tage sind im Bezirk Zell am See zahlreiche Hänge ins Rutschen gekommen, Muren blockieren wichtige Verkehrsverbindungen. Außerdem ist die Lawinengefahr weiter hoch. [Lesen Sie mehr]

Heeresmeisterschaft im Sportklettern 2019

Die Kletterhalle Villach bietet für jeden die richtige Herausforderung.

Am 14. und 15. November 2019 wurde in der Kletterhalle Villach die Heeresmeisterschaft im Sportklettern ausgetragen.  [Lesen Sie mehr]

Wien: Bundesheer saniert jüdischen Friedhof

Soldaten helfen am jüdischen Friedhof in Währing.

Nach einem Ersuchen durch den Verein "Rettet den jüdischen Friedhof Währing" unterstützt das Österreichische Bundesheer die Instandsetzung des sanierungsbedürftigen jüdischen Friedhofs in Wien-Währing. [Lesen Sie mehr]

Niederösterreichischer Unteroffizier verunglückte in der Flugfeld-Kaserne

Im Österreichischen Bundesheer werden derzeit 170 Militärhunde verwendet (Bild: Archiv).

In den Abendstunden des 13. November ereignete sich in der Flugfeld-Kaserne ein tragischer Vorfall, bei dem ein 31-jähriger Niederösterreicher zu Tode kam. In den Nachtstunden erkannte der diensthabende Offizier in der Flugfeld-Kaserne zwei freilaufende Belgische Schäferhunde. Er alarmierte einen Hundeführer, der um 02:00 Uhr morgens die beiden Hunde wieder versperrte. [Lesen Sie mehr]

Lawineneinsatzzüge des Bundesheeres stehen für Notfälle bereit

Die Soldaten der Lawineneinsatzzüge sind in der Verschüttetensuche und in Erste-Hilfe-Maßnahmen ausgebildet.

Jedes Jahr verunglücken Wintersportler und Bergbegeisterte bei Lawinenunglücken. Um ihnen im Notfall schnell helfen zu können, verstärken in den Wintermonaten die Lawineneinsatzzüge des Bundesheeres bei Bedarf die zivilen Bergrettungen in Österreich – eine für die Betroffenen oft lebensrettende Maßnahme. [Lesen Sie mehr]

Verteidigungsminister Starlinger verleiht US-Generalleutnant in Ruhe Dayton Ehrenzeichen der Republik

Verteidigungsminister Thomas Starlinger verleiht Keith Dayton das "Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich".

Am Mittwoch verlieh Verteidigungsminister Thomas Starlinger das "Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" an Keith Dayton, Direktor des "George C. Marshall European Center for Security Studies". Der Minister zeichnete damit einen ehemaligen Generalleutnant der US-Armee aus, der auf eine jahrzehntelange internationale Karriere zurückblicken kann. Zuletzt war Dayton Sicherheitskoordinator der USA für Israel und die palästinensischen Gebiete in Jerusalem. [Lesen Sie mehr]

"Soldat des Jahres 2019" kommt aus Niederösterreich

Der Soldat des Jahres: Vizeleutnant Robert Martschin vom Pionierbataillon 3 in Melk.

Im Rahmen der Matinee "Militär des Jahres 2019" würdigte das Österreichische Bundesheer Soldatinnen und Soldaten, zivile Bedienstete sowie Dienststellen des Heeres für besondere Leistungen im Jahr 2019. Der Titel "Soldat des Jahres 2019" geht heuer an den niederösterreichischen Unteroffizier Robert Martschin. Generalstabschef Robert Brieger überreichte den Ehrenpreis. [Lesen Sie mehr]

Minister Starlinger unterschreibt erstes PESCO-Projekt in Kooperation mit Europäischer Verteidigungsagentur

Thomas Starlinger unterzeichnete in Brüssel das PESCO-Projektabkommen.

Verteidigungsminister Thomas Starlinger hat heute in Brüssel das Projektabkommen des von Österreich geleiteten PESCO-Projekts "CBRN-Surveillance as a Service" unterzeichnet. Es ist damit das erste PESCO-Projekt, das im Rahmen der Europäischen Verteidigungsagentur ("European Defence Agency") umgesetzt wird. [Lesen Sie mehr]

Bundesheer-Offiziere übten in der Schweiz

Hier wird der Kampfraum eines gepanzerten Gefechtsfahrzeuges simuliert.

Von 27. Oktober bis 1. November übten Soldaten des Bundesheeres in der Schweiz. An dem Training beteiligt waren die Teilnehmer des FH-Masterstudiengangs "Militärische Führung" der Landesverteidigungsakademie in Wien, der "Führungs- und Stabslehrgang 1" der Heerestruppenschule und Führungspersonal der 4. Panzergrenadierbrigade. [Lesen Sie mehr]

Erster Lehrgang zur Munitionslagersicherheit in Montenegro

Experten der Heereslogistikschule entwickelten ein Ausbildungsprogramm.

Am Donnerstag wurde der erste Lehrgang zum Thema Munitionslagersicherheit unter Anwesenheit des österreichischen stellvertretenden Generalstabschefs, Generalleutnant Johann Luif, der Rüstungsdirektorin Alma Ljuljanaj-Jovicevic aus dem montenegrinischen Verteidigungsministerium und der österreichischen Botschafterin in Montenegro, Anna Jankovic, beendet.  [Lesen Sie mehr]

Alle Artikel dieses Jahres

Kurz notiert

Auslandseinsätze - Ob Friedenssicherung, humanitäre Hilfe oder Katastrophenhilfe: Das Bundesheer hilft auch im Ausland wo es kann. Rund 1.000 Soldaten stehen derzeit Tag für Tag im Dienste des Friedens.


Bild der Woche

Bild der Woche
Mehr

Top Job

Topjob

Was macht eigentlich eine Luftfahrzeugtechnikerin?

Mehr

LESE Stoff

Lesetipp

Militär Aktuell

Hintergrundberichte, Interviews und Reportagen zu Militär und Sicherheitspolitik.

Zum Magazin 

Lesetipp

Vor 400 Jahren - Der Dreißigjährige Krieg

Robert Rebitsch, Lothar Höbelt, Erwin A. Schmidl (Hg.)

Zum Buch 

Lesetipp

TRUPPPENDIENST

Magazin für Ausbildung, Führung und Einsatz

Zum Magazin

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit