Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

flickr
YouTube
facebook-button

Aktuelle Informationen

Feierliche Angelobung im steirischen Almenland

Die Rekruten Ludwig, Bittner, Graser und Rechberger leisten das Gelöbnis an der Insignie.

220 Soldatinnen und Soldaten vom Versorgungsregiment 1 aus Gratkorn, von der ABC- Abwehrkompanie und vom Militärkommando Steiermark aus Graz wurden Donnerstagabend in Fladnitz an der Teichalm angelobt. Die Rekruten sind im Juni und Juli zur Ableistung ihres Grundwehrdienstes eingerückt. Unter ihnen sind auch 70 Sportler, die ihren Militärdienst in den Heeresleistungssportzentren des Bundesheeres absolvieren werden, wo sie optimale Trainingsbedingungen vorfinden. [Lesen Sie mehr]

4 Hufe für Schmetterlingskinder: Barbara Poczek am Weg zum höchsten Punkt ihrer Reise

Oberleutnant Marc Amoser, stellvertretender Kommandant der 2. Kompanie des Jägerbataillons 23, wünscht Wachtmeister Poczek alles Gute für den Weg über den Arlberg.

Seit sechs Wochen ist Wachtmeister Barbara Poczek bereits unterwegs, um mit ihrem Pferd "Schnuffel" Österreich zu durchqueren. Dabei sammelt sie Spenden für Schmetterlingskinder in Österreich. [Lesen Sie mehr]

Angehende Heeresbergführer trainieren in der Steiermark

Der Flugretter seilt sich mittels Rettungswinde zum "Verunglückten" ab.

Derzeit trainieren angehende Heeresbergführer in der Steiermark. Die Besonderheit: Erstmals werden diese von Spezialisten des Bundesheeres und der Bundeswehr in einem gemeinsam geplanten und organisierten Ausbildungslehrgang unterrichtet. [Lesen Sie mehr]

Villacher Pioniere beenden Assistenzeinsatz in der Gemeinde Rennweg

Bilder vom Einsatz: Die Soldaten entasten die Baumstämme und machen sie transportfähig.

Seit 18. Juli standen 50 Villacher Pioniere mit schwerem Gerät in der Gemeinde Rennweg im Assistenzeinsatz. Die Soldaten des Pionierbataillons 1 haben in mehr als 5.200 Arbeitsstunden den Laußnitzbachgraben von rund 500 Festmetern Holz befreit. Drei Tage lang wurden sie von einem "Black Hawk"-Hubschrauber unterstützt, der über 100 Tonnen Baumstämme aus dem extrem steilen Graben ausflog. [Lesen Sie mehr]

Verteidigungsminister Klug bei Gedenkfeier und Angelobung in Kötschach-Mauthen

Verteidigungsminister Klug schreitet die Front ab.

Heute fand vor dem Rathaus Kötschach-Mauthen die Gedenkfeier "100 Jahre Karnische Front" statt. Zahlreiche Ehren- und Festgäste kamen zu den Feierlichkeiten und erinnerten an die Ereignisse im Ersten Weltkrieg.  [Lesen Sie mehr]

Neue Stromversorgung für die Netzfunkstelle am Koppenkarstein

Auf einer Höhe von 2.836 Metern arbeitet die Netzfunkstelle am Koppenkarstein.

Seit  1970 betreibt das Österreichische Bundesheer am Koppenkarstein auf einer Höhe von 2836 Meter im Gebiet des Dachsteins eine von vier ortsfesten Netzfunkstellen. Diese sind für die sichere Abwicklung des militärischen Flugverkehrs durch ein eigenes militärisches Flugfunknetz erforderlich. Der militärische Flugfunk dient zur Sicherstellung des Sprach-Informationsaustausches für alle Aufgaben im Rahmen der militärischen Flugsicherung sowie der Luftraumüberwachung. Das System ist ebenso für Katastropheneinsätze wichtig - wie etwa Löscheinsätze von Bundesheer-Hubschraubern - und daher auch eine Investition für  die Sicherheit der österreichischen Bevölkerung. [Lesen Sie mehr]

Geschäftsführer der „European Defence Agency“ besucht Verteidigungsminister Gerald Klug

Bundesminister Klug mit dem Geschäftsführer der EDA, Jorge Domecq.

Heute empfing Verteidigungsminister Gerald Klug den Geschäftsführer der „European Defence Agency“ (EDA), Jorge Domecq, in der Roßauer-Kaserne. Die Agentur fördert seine Mitgliedstaaten im Bereich der Krisenbewältigung sowie in der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP). Im Gespräch wurden mögliche Kooperationen und Vorstellungen ausgetauscht.  [Lesen Sie mehr]

Aus der Geschichte lernen - über Übungen und Manöver

Beatrice Heuser ist Autorin zahlreicher Bücher, u. a.: "Den Krieg denken: Die Entwicklung der Strategie seit der Antike" (Schöningh 2010) oder "Clausewitz lesen!" (Oldenbourg 2005).

Beatrice Heuser denkt den Krieg. Die deutsch-britische Universitätsprofessorin ist eine der führenden Militärhistorikerinnen unserer Zeit. Am vergangenen Dienstagabend referierte sie an der Wiener Landesverteidigungsakademie über militärische Übungen und was man aus ihnen ableiten könne. [Lesen Sie mehr]

Verteidigungsminister Klug besucht Milizübung in Güssing

Verteidigungsminister Gerald Klug besuchte die Milizsoldaten in Güssing.

Heute besuchte Verteidigungsminister Gerald Klug das Jägerbataillon Burgenland bei der Milizübung "Blitzschlag 2015" in der Montecuccoli-Kaserne. Klug überzeugte sich gemeinsam mit dem Milizbeauftragten, Brigadier Erwin Hameseder, von den Fertigkeiten und der Leistungsfähigkeit des Milizverbandes. Im Rahmen des Besuches besichtigten sie die Ausbildung am Gefechtsstand, das Verhalten der Soldaten am Checkpoint und auf der Kampfbahn. [Lesen Sie mehr]

Verteidigungsminister Klug organisiert Ministerium neu

Das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport wird neu organisiert und verschlankt. Das ist Teil des Reformpaketes "ÖBH 2018", das von der Bundesregierung im Dezember 2014 präsentiert wurde. "Mit der neuen Struktur werden wir zersplitterte Kompetenzen zusammenführen. Arbeitspakete werden klare Verantwortlichkeiten schaffen. Themen, die bisher in verschiedenen Sektionen angesiedelt waren, werden künftig in einer Hand gebündelt", erläutert Verteidigungsminister Klug den Leitgedanken der neuen Struktur. Im Zuge dieser Reform wird das Ministerium von rund 900 auf 660 Personen verschlankt. [Lesen Sie mehr]

Alle Artikel dieses Jahres

Kurz notiert

Jobchance - Gewusst? Das Bundesheer bildet derzeit rund 200 Lehrlinge in über 30 Lehrberufen aus.

Mehr

Bild der Woche

Bild der Woche
Mehr

Top Job

Topjob

Was macht eigentlich ein Hubschrauber-Pilot?

Mehr

LESE Stoff

Lesetipp

Militär Aktuell

Hintergrundberichte, Interviews und Reportagen zu Militär und Sicherheitspolitik.

Zum Magazin 

Lesetipp

Truppendienst Spezial

Die Streitkräfte der USA und Kanadas

Zum PDF

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt