Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Die COSUP 03 hat begonnen

25. November 2003 - 

Die ersten Teilnehmer der Übungsleitung für die COSUP 03 sind am Samstag, den 22. November, wohlbehalten auf dem Flughafen Salzburg gelandet. Die größte Teil von ihnen kommt vom Kommando SOUTHLANT, direkt aus Portugal. Unter ihnen war auch der Leiter der Übung, Captain (Navy) Lopes Antao. Der Dienstgrad Captain in der Navy entspricht dem Oberst beim Bundesheer. Begrüßt wurden die Offiziere durch den Chef des Stabes Militärkommando Salzburg und stellvertretenden Übungsleiter der COSUP 03, Oberst Heinz Hufler.

Am folgenden Tag, den Sonntag, begann das Einrichten der Übungsleitung in der Rainer-Kaserne. Es galt, die Büros und Vortragsräume für die Übung vorzubereiten. Eine wichtige Aufgabe war dabei das Durchtesten aller Verbindungen für Telefone und Computer. Gleichzeitig wurden die ersten Briefings abgehalten.

Am Montag wurde das Einrichten fortgesetzt, parallel dazu erfolgte bereits die Einweisung der sogenannten Facilitators, das sind erfahrene Offiziere der NATO, die die Kursteilnehmer bei der Lösung der Aufgaben unterstützen werden.

Montag und Dienstag trafen bzw. treffen die Masse ca. 130 der Kursteilnehmer aus 33 Nationen in Salzburg ein.

Was bedeutet "Partnerschaft für den Frieden"?

COSUP 03 ist eine Übung, die Rahmen des NATO-Programmes "Partnerschaft für den Frieden" abgehalten wird. "Partnerschaft für den Frieden" (engl. PfP - Partnership for Peace) ist ein Angebot der NATO an Nichtmitglieder mit dem Ziel:

- eine Transparenz und demokratische Kontrolle bei den nationalen Verteidigungsanstregungen zwischen den Partnerstaaten herzustellen - die Fähigkeit der einzelnen Mitglieder zu fördern, an friedensunterstützenden Einsätzen mitzuwirken - Förderung der Zusammenarbeit unter den Mitgliedsstaaten - Herstellen eines gewissen Maßes an Interoperabilität Österreich ist seit 1995 Mitglied im PFF-Programm.

Oberst Hufler begrüßt die Übungsteilnehmer. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Oberst Hufler begrüßt die Übungsteilnehmer.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit