Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Pressekonferenz COSUP 03

26. November 2003 - 

Heute lud das Pressebüro der COSUP interessierte österreichische Journalisten zu einer Pressekonferenz ein. Dabei informierte der Leiter der Übung, Captain (Navy) Antao über die Ziele und den Ablauf der COSUP 03 in Salzburg. Er erwähnte einige Eckdaten: In die Übung sind 34 Nationen und 9 NATO-Kommanden eingebunden. Unter diesen Ländern befinden sich 14 NATO-Staaten, 18 Partner des PFF (Partnerschaft für den Frieden) Programmes und 2 Staaten (Jordanien und Algerien) von den Mittelmeeranrainern. 46 Stabsmitglieder und 18 Lernbetreuer gehören der Übungsleitung an.

Vize-Admiral Valdés bedankte sich nochmals beim Gastgeber, dem österreichischen Bundesheer, für die Durchführung der Übung.

Auf die Frage eines Journalisten, wie der Status der momentanen Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Ländern sei sagte der Admiral: "Wie arbeiten bereits wesentlich besser als vor Beginn des Programmes zusammen, aber von Perfektion sind wir noch weit entfernt." Oberst Hufler informierte die anwesende Presse, dass in den multinationalen Verbänden im Kosovo diese hier vermittelten Inhalte bereits mit durchaus brauchbarem Erfolg umgesetzt werden.

Die Pressekonferenz endete mit einem Rundgang der Journalisten durch die Büros und Vortragssäle der COSUP 03.

Vize-Admiral Valdés beantwortet Fragen. Bildmitte. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Vize-Admiral Valdés beantwortet Fragen. Bildmitte.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit