Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bubble 04

Szenario

Ausgangslage

Am 15. April 2004 kommt es in einem europäischen Land zu einem terroristischen Anschlag mit einem Kleinflugzeug. Ziel des Anschlages ist ein Konferenzgebäude, in dem ein Außenministertreffen stattfindet.

Nur durch ein Wunder verfehlen die Angreifer ihr Ziel, das Luftfahrzeug stürzt in ein Nachbargebäude, ein großes Lagerhaus. Dort entstehen zwar erhebliche Schäden, es sind aber keine Toten zu beklagen. Eine bestimmte terroristische Organisation bekennt sich zu dieser Attacke und kündigt für die nächste Zeit weitere Anschläge in Europa an. Aufgrund dieser Ankündigungen kommt es in ganz Europa zu verstärkten Sicherungsmaßnahmen vor allem auch in der Luft.

Am 1. Juli 2004 übernimmt Österreich den EU-Vorsitz und hat von 24. bis 26. August 2004 eine große Konferenz zu veranstalten. Aus Sicherheitsgründen findet diese Konferenz nicht in Wien, sondern in St. Johann/Pongau statt.

Neben umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen der Exekutive wird das Heer beauftragt, den Schutz dieser Konferenz vor terroristischen Anschlägen aus der Luft sicherzustellen.

Zum Vergrößern klicken! Flugbeschränkungsgebiet
Zum Vergrößern klicken! Konferenzort (Übungsannahme)

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz