Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

EUDREX 04

EUDREX 04 Teams aus 30 Nationen trainieren den Katastropheneinsatz.

"European Disaster Relief Exercise"- kurz "EUDREX 04" - ist die größte Katastrophenhilfe-Übung der Europäischen Union (EU) im Jahre 2004, die von 18. bis 22. Oktober dieses Jahres im Großraum Baden / Wiener Neustadt im Bundesland Niederösterreich durchgeführt wird. Diese Großübung wird von der EU mitfinanziert. Die operative Übungsleitung wird vom Kommando der Landstreitkräfte des Österreichischen Bundesheer gestellt. Ihr Sitz befindet sich in der Martinekkaserne.

Insgesamt werden über 1800 Personen aus 30 Nationen mit ca. 75 internationalen Beobachtern an dieser Übung teilnehmen. "EUDREX 04" weist einen hohen Realitätsbezug auf und hat durch Such-, Rette- und Bergeaufgaben unter ABC-Bedrohungen (=atomar, biologisch, chemisch) einen größeren Schwierigkeitsgrad als die "EXERCISE 93", eine ähnliche internationale Katastrophenhilfe-Übung, welche im selben Raum vor elf Jahren stattgefunden hat. Die fachliche Unterstützung erfolgt durch die ABC-Abwehrschule.

Neben dem Training internationaler Katastrophenhilfe-Einsatzteams wird erneut die Zusammenarbeit und Krisenkommunikation zwischen den Bundesministerien für Inneres und Landesverteidigung erprobt. Mit dem angenommenen Szenario sollen bei einem grenzüberschreitenden EU-Hilfseinsatz die Interoperabilität und Kompatibilität aller Beteiligten und die Abläufe innerhalb der Europäischen Union in einem Katastrophenfall erprobt werden.
Damit soll letztendlich die Solidarität der EU beim Katastrophenschutz unterstrichen werden. Ein Workshop des Innenministeriums mit internationalen Fachleuten zu diesem Thema während der gesamten Übungsdauer rundet die Übung inhaltlich ab.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz