Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

EU-Battlegroup 2016 - Aktuelle Berichte

Übungsende bei der "European Spirit 16"

Der Kommandant und sein Stellvertreter vor den angetretenen Soldaten.

"Taktisches Übungsende" hieß es am Nachmittag über Funk an mehr als 2.600 Soldaten aus 13 Nationen in Norddeutschland. Nach einem einwöchigen Aufmarsch der EU-Battlegroup zu Wasser, zu Lande und aus der Luft - einer realen strategischen Verlegung von Kräften der EU-Battlegroup, ging es für die Soldaten bei der Übung "European Spirit 16" weiter. Nach fordernden zwei Wochen auf dem Übungsplätzen in Bergen-Hohne und Munster wurde nun ...  Lesen Sie mehr

"Force Integration Training": Fit für den Einsatz

Fußaufklärung voraus!

Mitte der zweiten Übungswoche ist der Aufmarsch der EU-Battlegroup für die Übung "European Spirit 16" abgeschlossen. Die Soldaten des "Combat Service Support Batallion" (CSSB) haben das Lager am Truppenübungsplatz in Hörsten rasch in eine "Main Operating Base" verwandelt. Stachelband und Wachposten schützen nicht nur den eigenen Gefechtsstand vor ungebetenen Gästen, sondern auch das vorgesetzte "Force Headquarters".  Lesen Sie mehr

Die Übung "European Spirit 16" beginnt

Das Marschziel ist erreicht: Der Konvoi trifft im Lager Hörsten ein.

Für die österreichischen Soldaten in Deutschland gibt es keine Pause. Nachdem sich der Kommandant des "Combat Service Support Batallion" von der Übung "Joint Derby 16" abgemeldet hat, bekommt er auch schon neue Order. Ziel der nächsten Übung ist es, das gesamte Streitkräftepaket der EU-Battlegroup in den Bereichen von IT- und Kommunikationseinrichtungen sowie Führungs- und Informationssystemen aber auch in puncto Logistik bei einer ...  Lesen Sie mehr

Mit frischer Kraft in den Einsatz

Der Weg nach Trauen wird festgelegt.

Nach der Versorgung der österreichischen Anteile der EU-Battlegroup in Garlstedt wurde eine Nacht im Zeltlager verbracht und Kraft für die weitere Übung getankt. Eine letzte Befehlsausgabe Montagmorgen, dann gab der Kommandant des "Combat Service Support Battalion" (CSSB), Oberst Michael Lippert, das Handzeichen für den Abmarsch. Deutsche Feldjäger sichern gemeinsam mit ihren österreichischen Kameraden von der Militärpolizei die Strecke mit ...  Lesen Sie mehr

Strategischer Lufttransport nach Norddeutschland

Deutsche Soldaten steigen in Wunstorf ein und fliegen nach Nordholz.

Von 15. bis 18. April ist der kleine Flugplatz in Nordholz, nahe Bremerhaven, der zentrale Ankunftspunkt für insgesamt 1.121 Soldaten aus Deutschland, Tschechien, Niederlande, Luxemburg und Österreich, die den Kern der EU-Battlegroup bilden. Insgesamt 22 Lifts mit dem Airbus A400M und der C-160 "Transall" sind notwendig, um die Soldaten aufmarschieren zu lassen. Österreich schickt 172 Soldaten mit zwei C-130 "Hercules"-Maschinen direkt aus Linz-Hörsching ...  Lesen Sie mehr

Auf der See - da ist was los!

Am vierten Deck sind die wendigen Fahrzeuge untergebracht.

Während in Emden die Fährschiffe beladen werden, sind die deutschen Logistiker zeitgleich auch im Zielhafen in Bremerhaven mit dem Entladen beschäftigt. Die beiden Häfen sind die Drehscheibe des Seetransports der "Joint Derby 16".  Lesen Sie mehr

"Joint Derby 16": Aufmarsch beginnt

Ein Sonderzug aus Österreich trifft in Emden ein.

Mitten in der Logistikschule in Garlstedt summt es wie in einem Bienenhaus: Einweisungen an Lagetafeln, Briefings, Arbeit an Computern, durchgehender Dienstbetrieb. Das operativ führende Kommando ist nun voll besetzt, seit Tagen betriebsbereit und die ersten logistischen Verfahren greifen. So ist die Übung "Joint Derby 16" voll auf Kurs.  Lesen Sie mehr

"NSE" - Service und Dienstleistung im Auslandseinsatz

Hauptmann Schuster ist der Kommandant des "NSE".

Hauptmann Patrick Schuster versieht seinen Dienst beim Versorgungsregiment 1 in der Steiermark. Gleichzeitig ist er aber auch der Kommandant des "National Support Element" (NSE). Bei der EU-Battlegroup besteht diese Einheit aus zwei Offizieren, 10 Unteroffizieren und 14 Chargen. Besonders stolz sind die Männer darauf, dass sie das einzige nationale Unterstützungselement sind, das zu den Kaderpräsenzeinheiten des Bundesheeres gehört.  Lesen Sie mehr

Übung "Joint Derby 16": Startschuss für österreichische Soldaten

Das operative Kommando der Übung ist betriebsbereit.

Gestern begann in Garlstedt, nahe Bremen, mit der "Joint Derby 16" die größte Verlegeübung des Bundesheeres der vergangenen Jahre. Im Mittelpunkt der bis zum 22. April angesetzten Übung stehen die Verlegung von Truppen über große Entfernungen sowie der anschließende Aufmarsch in einem Verfügungsraum, bevor die Soldaten im Krisengebiet eingesetzt werden.  Lesen Sie mehr

Übung "Joint Derby 16": Anlanden zu Wasser, zu Land und aus der Luft

Die Soldaten des Bundesheeres üben vor allem logistische Abläufe.

Die Logistikübung "Joint Derby 16" bildet den Auftakt zu einer Reihe von Herausforderungen für die österreichischen Soldaten der EU-Battlegroup. Wenn am 16. April im deutschen Bremerhaven die Schiffshupe ertönt und die ersten von 650 Gefechtsfahrzeugen über die Laderampen von Bord fahren, verwandelt sich das Hafengelände in ein Aufmarschgebiet für die EU-Battlegroup.  Lesen Sie mehr

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit