Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Übung "Joint Derby 16": Anlanden zu Wasser, zu Land und aus der Luft

11. April 2016 - 

Die Logistikübung "Joint Derby 16" bildet den Auftakt zu einer Reihe von Herausforderungen für die österreichischen Soldaten der EU-Battlegroup. Wenn am 16. April im deutschen Bremerhaven die Schiffshupe ertönt und die ersten von 650 Gefechtsfahrzeugen über die Laderampen von Bord fahren, verwandelt sich das Hafengelände in ein Aufmarschgebiet für die EU-Battlegroup.

Be- und Entladen von Fährschiffen

Zwölf Nationen werden die Kompetenzen und Fähigkeiten der Battlegroup trainieren, wie sie im Falle einer Verlegung in ein Einsatzgebiet zur Anwendung kommen könnten. Mitten drin: Die Soldaten des Bundesheeres - für sie geht es besonders um logistische Fähigkeiten, wie das Be- und Entladen von Gefechtsfahrzeugen auf Fährschiffe.

Konvoifahrten und Lufttransport

Auch Konvoifahrten über Straßen und der Lufttransport stehen im Fokus der Übung "Joint Derby". Trainiert wird besonders die Verhaltenssicherheit der Einheiten: Jeder Soldat muss lernen, seine Aufgaben im internationalen Verbund mit anderen zu beherrschen, egal ob es um die Betankung von Fahrzeugen, technisches Service  oder das Einhalten von korrekten Abständen während einer Konvoifahrt geht.

Die Soldaten des Bundesheeres üben vor allem logistische Abläufe. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Soldaten des Bundesheeres üben vor allem logistische Abläufe.

Auch das Fahren im Konvoi wird trainiert. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Auch das Fahren im Konvoi wird trainiert.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit