Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"GGSA 2017" - Berufsoffiziersanwärter trainieren in Allentsteig

Logo des Akademikerbataillons

Am Truppenübungsplatz Allentsteig trainieren von 20. bis 31. März Berufsoffiziersanwärter des Akademikerbataillons der Theresianischen Militärakademie bei der "Gemeinsamen Gefechts- und Schießausbildung" (GGSA).

Gemeinsam mit den Berufsoffiziersanwärtern nehmen insgesamt rund 600 Soldaten aus ganz Österreich an der Übung teil.

Übungsziele

OffiziersanwärterFührung durch Berufsoffiziersanwärter.

Dieser Ausbildungsabschnitt bietet den Berufsoffiziersanwärtern die Möglichkeit, das Zusammenwirken der verschiedenen Waffengattungen zu trainieren. Die Fähnriche können dabei ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im Führen von unterstellten Soldaten im Rahmen von Gefechtsschießen zur Anwendung bringen.

Übungsablauf

HäuserkampfAuch bewaffnete Helikopter werden eingesetzt.

Die "Gemeinsame Gefechts- und Schießausbildung" beginnt mit der Zusammenführung der Übungsteilnehmer am Truppenübungsplatz Allentsteig. Die erste Übungswoche dient dem Herstellen der Gefechtsbereitschaft sowie dem Trainieren des Zusammenwirkens.

In der zweiten Übungswoche werden zu Beginn mehrere Zugsgefechtsschießen in der Einsatzart "Angriff" durchgeführt. Den Höhepunkt bildet das Kompaniegefechtsschießen. Dabei werden zur Unterstützung der angreifenden Infanterie auch Kampfpanzer, Schützenpanzer, Granatwerfer, Aufklärungsdrohnen und bewaffnete Hubschrauber bei Tag und auch bei Nacht zum Zusammenwirken gebracht.

Vorführungsschießen

Kampfpanzer Leopard 2A4Die Waffensysteme des Bundesheeres werden im scharfen Schuss gezeigt.

Am Donnerstag, den 23. März, findet eine Lehrvorführung "Kampf der verbundenen Waffen im scharfen Schuss" statt. Dabei werden alle Waffensysteme des Bundesheeres im scharfen Schuss gezeigt. Diese Lehrvorführung dient dazu, dem Kadernachwuchs des Bundesheeres aber auch Grundwehrdienern die verschiedenen Waffensysteme und deren Einsatzgrundsätze sowie Leistungsfähigkeit zu präsentieren.

Highlights

Aktuelles

Übungsende: Persönliche Eindrücke zur GGSA17

Korporal Isabella Fletschberger.

Die "Gemeinsame Gefechts- und Schießausbildung 2017" ist beendet. Rund 600 Soldaten aus ganz Österreich haben zwei Wochen lang unter der Leitung des Akademikerbataillons der Theresianischen Militärakademie am Truppenübungsplatz Allentsteig im scharfen Schuss trainiert. Den Berufsoffiziersanwärtern sollte dabei die Möglichkeit des praktischen Führens und des Sammelns von Erfahrungen geboten werden. Das Ende der "Gemeinsamen Gefechts- und ...  Lesen Sie mehr

Kompaniegefechtsschießen

Die Kommandanten waren Fähnriche des 1. und 2. Jahrganges.

Den Abschluss und Höhepunkt der "Gemeinsamen Gefechts- und Schießausbildung 2017" bildete ein Kompaniegefechtsschießen. Die aus den Fähnrichen des 1. Jahrganges und den Teilnehmern der Kaderanwärterausbildung Teil 2 gebildete Infanteriekompanie übte dabei einen Angriff. Fähnriche des 2. Jahrganges, die in der Waffengattung Jäger ausgebildet werden, mussten sich als Zugskommandanten bewähren.  Lesen Sie mehr

Herr über vier Leoparden

Fähnrich Patric Höfer vor seinem Kampfpanzer.

Noch 24 Stunden, dann wird sein Panzerzug über das Gefechtsfeld donnern und im scharfen Schuss mehr als einen Kilometer weit feuern. Bis dahin hat Fähnrich Patric Höfer jedoch noch alle Hände voll zu tun. Gerade kontrolliert der Zugskommandant mit konzentriertem Blick die Ketten seines Kampfpanzers "Leopard" 2A4.  Lesen Sie mehr

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz