Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militärischer Fünfkampf 2018 - Fotogalerien

WM im Militärischen Fünfkampf: Geländelauf

Beim abschließenden Bewerb des Militärischen Fünfkampfes, dem Geländelauf, wird nach der Gundersen-Methode gestartet. Bis zum Geländelauf erzielte Punkte werden in Sekunden umgerechnet. Entsprechend dem Punkte- bzw. Sekundenabstand wird gestartet. Der erste Läufer, der die Ziellinie überquert, ist somit der Gesamtsieger. Die Streckenlänge beträgt 8.000 Meter für Männer und 4.000 Meter für Frauen.

  [Fotostrecke ansehen]
Start des Laufes der Frauen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Start des Laufes der Frauen.
Die Laufstrecke führt über das Gelände der Militärakademie. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Laufstrecke führt über das Gelände der Militärakademie.
4.000 Meter-Geländelauf der Frauen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
4.000 Meter-Geländelauf der Frauen.
Siegerin und Weltmeisterin: Sara Hjalager aus Dänemark. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Siegerin und Weltmeisterin: Sara Hjalager aus Dänemark.
8.000 Meter-Geländelauf der Männer. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
8.000 Meter-Geländelauf der Männer.
Der kleine Anstieg kostet Energien. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Der kleine Anstieg kostet Energien.
Hauptmann Silberbauer verfolgt von einem Athleten aus Dänemark. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Hauptmann Silberbauer verfolgt von einem Athleten aus Dänemark.
Korporal Mario Seyser auf der Laufstrecke. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Korporal Mario Seyser auf der Laufstrecke.
Schnellster und neuer Weltmeister: Hauptmann Sergei Alpatov aus Russland. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Schnellster und neuer Weltmeister: Hauptmann Sergei Alpatov aus Russland.
Der Zweite: Leutnant Yucheng Pan aus China. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Der Zweite: Leutnant Yucheng Pan aus China.
Hauptfeldwebel Sonnenberg aus Deutschland kommt als Dritter ins Ziel. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Hauptfeldwebel Sonnenberg aus Deutschland kommt als Dritter ins Ziel.
Der Sieger und neue Weltmeister: Sergei Alpatov aus Russland. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Der Sieger und neue Weltmeister: Sergei Alpatov aus Russland.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz