Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Ministerbesuch in Bosnien: Darabos in Srebrenica und Tuzla

21. Juli 2010 - 

Am zweiten Tag seiner Bosnien-Reise traf Minister Norbert Darabos mit der stellvertretenden Verteidigungsministerin von Bosnien und Herzegowina, Marina Pendes, zusammen. Besuche des österreichischen Botschafters Donatus Köck sowie des kroatischen Staatspräsidiums-Mitglieds, Zeljko Komsic, rundeten das Vormittagsprogramm des Verteidigungsministers ab.

Kinderbetreuungseinrichtung

Mit zwei österreichischen S-70 "Black Hawk" Hubschraubern flogen die Besucher im Anschluß nach Tuzla, wo die Delegation im Camp Edelweiß in die Aufgaben der EUFOR-Truppe eingewiesen wurde. Nach der Einweisung in den Verantwortungsbereich besuchte der Minister die Kinderbetreuungseinrichtung Koraci Nade (Schritte der Hoffnung) in der behinderte Kinder betreut und durch das Österreichische Bundesheer unterstützt werden.

Besuch der Gedenkstätte Srebrenica

Beim Besuch der Gedenkstätte in Potocari trug sich der Minister in das Kondolenzbuch ein. "Es ist sehr bedrückend", so Darabos betroffen in der Gedenkstätte. "Meine Anteilnahme gilt allen unschuldigen Opfern des Konflikts in Bosnien und Herzegowina, ohne Rücksicht auf ethnische Zugehörigkeit oder Religion." Der Minister weiter: "Jedes einzelne Verbrechen ist nie zu tolerieren und darf künftig von der internationalen Gemeinschaft nicht zugelassen werden!"

LOT-Team

Anschließend erfolgte eine Einweisung in das LOT-Haus (Liaison Observation Team) und die Aufgaben des österreichischen LOT-Teams in Bratunac.

Gemeinsames Abendessen

Nach der Rückkehr ins Camp Butmir nutzte der Verteidigungsminister das gemeinsame Abendessen für Gespräche mit den österreichischen Soldaten.

Norbert Darabos, l., und Zeljko Komsic, r. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Norbert Darabos, l., und Zeljko Komsic, r.

Minister Darabos trifft die stv. Verteidigungsministerin Marina Pendes. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Minister Darabos trifft die stv. Verteidigungsministerin Marina Pendes.

Der Verteidigungsminister beim Potocari Memorial in Srebrenica. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Der Verteidigungsminister beim Potocari Memorial in Srebrenica.

Norbert Darabos gedenkt den Opfern. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Norbert Darabos gedenkt den Opfern.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt