Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Bundesheer-Crew fliegt Koma-Patientin

29. Oktober 2010 - 

Zu einem Rettungsflug rückte in den Abendstunden des Donnerstag ein Hubschrauber-Team des Bundesheeres in Bosnien aus. Trotz schwieriger Wetterbedingungen flogen sie eine Koma-Patientin aus Bihac im Nordwesten des Landes zur Behandlung nach Sarajevo.

Flug bei Schneefall und Dunkelheit

Gestartet waren die Besatzung eines österreichischen "Black Hawk"-Hubschraubers und ein zusätzlicher Notfallsanitäter des Bundesheeres gemeinsam mit einer deutschen Ärztin und medizinischem Personal aus Sarajevo. Starker Schneefall, die einsetzende Dunkelheit und die Flugroute über teilweise alpines Gelände stellte für die Piloten und ihre Crew eine große Herausforderung dar. Wegen des schwierigen Wetters musste die Flugroute mehrmals angepasst werden.

Helfen, wenn andere nicht mehr können

Der schnelle und sichere Transport hat der Bevölkerung von Bosnien-Herzegowina zum wiederholten Male eine wertvolle Hilfe geboten: Die Heilungsaussichten der Patientin sind in Sarajevo gestiegen.

Notfallsanitäter des Bundesheeres bereiten den Transport vor. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Notfallsanitäter des Bundesheeres bereiten den Transport vor.

In einem S-70 "Black Hawk" wurde die Patientin nach Sarajevo gebracht. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

In einem S-70 "Black Hawk" wurde die Patientin nach Sarajevo gebracht.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt