Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

EUFOR: Luftfahrzeugtechniker im Auslandseinsatz

16. Juli 2018 - 

Hubschrauberhalle im EUFOR ALTHEA-Camp Butmir: Im Freien schüttet es wie aus Eimern, es blitzt im Umfeld des campeigenen Grasflugfeldes. In der hell erleuchteten Halle bringen zwei mit Fliegeroverall bekleidete EUFOR-Soldaten eine Seilwinde zu einem österreichischen Hubschrauber des Typs Agusta Bell 212. Es sind Luftfahrzeugtechniker, die in der EUFOR-Einheit "Aviation Detachment Sarajevo" ihren Dienst versehen. Am Hubschrauber soll die Seilwinde eingebaut werden.

Gute Ausbildung als Grundlage

Grundlage für die Funktion des Luftfahrzeugtechnikers ist eine abgeschlossene Lehre in einem elektrotechnischen oder metallverarbeiteten Beruf. Der Lehrberuf Luftfahrzeugtechniker wird auch im Bundesheer ausgebildet. Nach Abschluss der zivilen beginnt danach die heeresinterne Berufsausbildung.

Neben der allgemeinen militärischen Ausbildung die alle Soldaten machen, werden in mehreren Ausbildungsstufen ("Facharbeiter bis Werksmeister") die Fähigkeiten für den "lizensierten militärischen Luftfahrzeugwart" ausgebildet. Eine solche Technikercrew hebt die Seilwinde in den Hubschrauber.

Kontrolle für hohe Sicherheit

Nach dem abgeschlossenen Einbau wird der Hubschrauber für den bevorstehenden Flugbetrieb gecheckt. Die Checkliste ist bei jedem Arbeitsschritt immer mit dabei. Schritt für Schritt werden alle Bereiche des Hubschraubers überprüft. Die "Vieraugenkontrolle" bringt zusätzliche Sicherheit bei den einzelnen Überprüfungspunkten.

Im Cockpit angelangt, werden die letzten Punkte abgearbeitet. Nun wird dem Piloten die technische Einsatzbereitschaft gemeldet. Der Pilot übernimmt den Hubschrauber und führt seinen eigenen Pilotencheck durch. Es hat aufgehört zu regnen und der Himmel klart auf. Das "Aviation Detachment Sarajevo" ist "ready for departure!"

Beim Einbau der Seilwinde ist Teamarbeit gefragt. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Beim Einbau der Seilwinde ist Teamarbeit gefragt.

Das Technikerteam macht Kontrollen vor Flugbeginn gemäß Checkliste. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Das Technikerteam macht Kontrollen vor Flugbeginn gemäß Checkliste.

Cockpitcheck mit Checkliste und "Vieraugenkontrolle". (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Cockpitcheck mit Checkliste und "Vieraugenkontrolle".

Der Pilot übernimmt das technisch gecheckte Luftfahrzeug. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Der Pilot übernimmt das technisch gecheckte Luftfahrzeug.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz