Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

EUFOR-Soldaten renovieren das Denkmal eines K.u.K. Piloten

10. Mai 2019 - 

Österreichische Soldaten engagieren sich ehrenamtlich und renovieren in Bosnien ein Denkmal, das einem verunglückten Militärpiloten der K.u.K. Monarchie gewidmet ist.

Der Ablauf der Arbeiten

In den letzten Wochen haben Soldaten des multinationalen Bataillons in ihrer Freizeit ein Denkmal eines verunglückten österreichischen Piloten renoviert. Zunächst musste die nähere Umgebung von Bewuchs befreit werden. Dann wurde rund um das zerstörte Fundament das Erdreich abgegraben. Nach dem Abschluss dieser Arbeiten wurde eine Spendenaktion im EUFOR-Kontingent gestartet, um die weiteren Arbeitsmaterialien zu finanzieren. Mit den Spendengeldern konnten ein neuer Steher, das neue Fundament und Teile einer Gedenktafel bezahlt werden. Die letzten Arbeiten werden Anfang Juni abgeschlossen und danach ist eine Einweihung des renovierten Denkmals geplant.

Der Ursprung des Denkmals

Am 10. Juni 1913 stürzte der K.u.K. Leutnant Oskar Dudic mit dem Flugzeug ab, an der Stelle an dem das Denkmal errichtet wurde. Der junge Leutnant überlebte den Unfall, starb jedoch an seinen inneren Verletzungen am nächsten Tag. Oskar Dudic war erst der vierte Tote im Bereich der noch jungen Fliegerei in der Monarchie. Er wurde damals als Held der österreichischen Luftfahrt gefeiert. Über die Jahre hinweg geriet sein Andenken in Vergessenheit. Durch die Initiative des multinationalen Bataillons wird sein Andenken erhalten.

Ein Foto von Leutnant Oskar Dudic in seinem Flugzeug. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Ein Foto von Leutnant Oskar Dudic in seinem Flugzeug.

Das Fundament bevor es erneuert wurde. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Das Fundament bevor es erneuert wurde.

Die Soldaten bei der Anfertigung des neuen Fundaments. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Soldaten bei der Anfertigung des neuen Fundaments.

Die ehrenamtlichen Helfer nach einem erfolgreichen Arbeitstag. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die ehrenamtlichen Helfer nach einem erfolgreichen Arbeitstag.

Das Denkmal nach den gröbsten Arbeiten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Das Denkmal nach den gröbsten Arbeiten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit