Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Bundesheer im Kosovo - Aktuelle Berichte

"Forfränzs" rockten im Fieldcamp Prizren

Es herschte gute Stimmung bei allen Soldaten.

Seit Ende März ist das 34. österreichische Kontingent in der KFOR-Mission im Einsatz. Nach intensiven Wochen der Ausbildung, Übungen und verschiedenen Einsätzen ist es für die Soldaten besonders wichtig, zwischendurch für einige Stunden der Anspannung und der Altagsroutine entfliehen zu können.  Lesen Sie mehr

Die Feldpost im Auslandseinsatz

"Die Soldaten werden laufend mit Tageszeitungen aus Österreich beliefert".

Gerade in Zeiten des Internets hat die Feldpost ihre Rolle als eine der wichtigsten Verbindungen der Soldaten in die Heimat nicht verloren. An die Postleitzahl "1503" versandte Briefe und Pakete erreichen schon nach wenigen Tagen zuverlässig Pristina, die Hauptstadt des Kosovos und werden vom österreichischen Feldpostteam im gesamten Kosovo an die österreichischen KFOR-Soldaten verteilt. Gleiches gilt für alle jene Sendungen, die vom Einsatzraum aus in die Heimat ...  Lesen Sie mehr

"NSE": Die Logistiker im Kosovo

Grübler, l., und Wemmer besprechen den Verladeplan.

Die Soldaten des nationalen Unterstützungselements ("National Support Element") betreiben die logistische Basis im Einsatzraum und sind für die Versorgung der österreichischen KFOR-Soldaten verantwortlich.  Lesen Sie mehr

Soldaten bei DANCON-Marsch des dänischen Kontingents

112 Teilnehmer des Bundesheeres gingen an den Start.

Am Sonntag folgten 112 österreichische KFOR-Soldaten der Einladung der dänischen Armee und nahmen am traditionellen DANCON-Marsch im Kosovo teil. Die Österreicher stellten damit das stärkste Kontingent unter den über 1.000 Teilnehmern.  Lesen Sie mehr

Soldaten räumen ehemaligen NATO-Checkpoint DOG31

An einem Modell wurde der Einsatz geplant.

Das Logistikkommando der KFOR-Truppe erhielt den Auftrag, den ehemaligen NATO-Checkpoint "DOG31" an der serbischen Grenze zu entfernen. Dafür waren schwere militärische Spezialgeräte notwendig, über die nur die Transportkompanie verfügt.  Lesen Sie mehr

Militärbischof besucht Kosovo-Kontingent

Oberst Staudacher mit Militärbischof Freistetter.

Von 3. bis 6. Juni besuchte der katholische Militärbischof Werner Freistetter die österreichischen Soldaten im Kosovo. Es war sein erster Truppenbesuch bei einem Kontingent im Auslandseinsatz seit seiner Bischofsweihe im Juni letzten Jahres.  Lesen Sie mehr

Erweiterte Militärpolizei-Station in Pristina eröffnet

Die neue Station mit österreichischen und Schweizer Fahrzeugen.

Am Dienstag wurde nach einer kurzen Umbauphase die erweiterte Station der internationalen Militärpolizei der KFOR-Truppe im Camp "Film City" eröffnet. Die Militärpolizei setzt sich unter anderem aus österreichischen und Schweizer Soldaten zusammen.  Lesen Sie mehr

KFOR: Aufklärer trainieren medizinische Evakuierung

Die Soldaten werden mittels Seilwinde geborgen.

Den richtigen Abtransport von verwundeten Kameraden sowie die Windenbergung vom Hubschrauber trainierten österreichische KFOR-Soldaten am Hubschrauberlandeplatz im Camp "Film City". Die Techniken sind notwendig, um Personen aus schwer zugänglichem Gelände, in dem Hubschrauber nicht landen können, zu retten.  Lesen Sie mehr

Auszeichnung für KFOR-Soldaten

KFOR-Stabschef, Brigadier Boyles, zeichnete die Teammitglieder aus.

In der Nacht vom 2. auf 3. Mai kam eine Boeing 737 nach der Landung am internationalen Flughafen Pristina von der Piste ab. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und alle Passagiere konnten das Flugzeug umgehend verlassen.  Lesen Sie mehr

Feiern zum 1. Mai im "Camp Film City" in Pristina

Mit Hilfe eines Krans wurde der Maibaum im Camp aufgestellt.

Das österreichische KFOR-Kontingent feierte den 1. Mai gemeinsam mit den deutschen Kameraden und unter Beteiligung vieler Soldaten aus weiteren Nationen. Zu diesem Anlass wurde alten Traditionen folgend ein Maibaum aufgestellt, um den Soldaten die Heimat ein Stück näherzubringen. Der Baum wurde von der Forstaufsicht Prizren aus der Region Dragash gebracht und den Soldaten zur Verfügung gestellt. Nach dem Transport ins Camp wurde er entsprechend geschmückt und mit ...  Lesen Sie mehr

  679 Artikel im Archiv

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt