Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Bundesheer im Kosovo - Aktuelle Berichte

Scharfschießen im Einsatz

Ein österreichischer Soldat beim Scharfschießen mit dem deutschen G36.

Am Schießplatz in Orahovac haben die österreichischen KFOR-Soldaten mit ihren deutschen und schweizerischen Kameraden scharf geschossen. Die deutsche Bundeswehr hatte dafür die Ausbildung sowie das Scharschießen mit dem Sturmgewehr G36 und dem Maschinengewehr MG3 angeboten.  Lesen Sie mehr

"Silver Sabre" - Soldaten trainieren bei internationaler Übung

Die österreichischen Soldaten bei der Evakuierungsübung.

Am Freitag wurde bei der Übung "Silver Sabre" im Camp Vrelo in der Nähe der Hauptstadt Pristina trainiert. Eine österreichische Infanteriekompanie war dabei gemeinsam mit Soldaten aus anderen Nationen, der Kosovo-Polizei, der "Kosovo Security Force" und EU-Polizisten eingesetzt.  KFOR-Soldaten üben für den Ernstfall Geübt wurde das Verhalten bei Demonstrationen, die Evakuierung und eine Geiselbefreiung.  Lesen Sie mehr

Allerheiligen: Kranzniederlegung am Soldatenfriedhof in Pec

Das Denkmal, flankiert mit den Fahnentrupps aus Ungarn und Österreich.

Wie im vergangenen Jahr fand auch heuer zu Allerheiligen ein gemeinsames Totengedenken von österreichischen und ungarischen Soldaten statt. Am Soldatenfriedhof in Pec legten die Soldaten zum Gedenken der Toten Kränze nieder.  Lesen Sie mehr

Truppenbetreuung: "Die Krumbacher" zu Besuch im Kosovo

Sound-Check auf der Bühne.

"Künstler im Einsatz für den Frieden" - unter diesem Motto stand der Auftritt der Band "Die Krumbacher". Die Musiker waren vom 25. bis 27. Oktober zu Gast beim 37. österreichischen KFOR-Kontingent.  Lesen Sie mehr

Filmteam besuchte österreichisches Kontingent im Kosovo

Das Training der Militärpolizei.

Für Dreharbeiten zu einer Reportage über den Alltag, die Aufgaben und Herausforderungen sowie die Gefahren für die österreichischen Soldaten im Kosovo war von 16. bis 20. Oktober ein Kamerateam im Auftrag des Privatsender Servus TV zu Besuch beim österreichischen Kontingent.  Lesen Sie mehr

Gewaltige Explosionen bei Kampfmittelbeseitigung

Die Soldaten bereiten sich vor.

Am Freitag wurde es am KFOR-Schießplatz in Rahovec laut: Die Teams der Kampfmittelbeseitiger aus Österreich, den USA, der Ukraine und Moldawien sowie die "Kosovo Security Force" und die "Kosovo Police" vernichteten rund 100 Stück Munition und Granaten. Dadurch konnte die Sicherheit für die Bevölkerung weiter erhöht werden.  Lesen Sie mehr

Change of Command: Neue Führungskräfte für KFOR-Soldaten

Ein letztes Shake-hands von Brigadier Riemer mit Generalmajor Fungo, l.

Am Freitag übergab der stellvertretende Kommandant der KFOR-Truppe, der Österreicher Brigadier Christian Riener, das Kommando an den ungarischen Brigadier Janos Csombok.  Lesen Sie mehr

Österreichische Soldaten des 36. Kontingents feiern Abschied

Brigadier Riener eröffnete den Abend.

Am Freitag luden Brigadier Christian Riener und Oberst des Generalstabsdienstes Wolfgang Prieler zu einer Abschiedsfeier. Brigadier Riener wird nach einem Jahr als stellvertretender KFOR-Kommandant durch einen ungarischen Nachfolger abgelöst werden. Gleichermaßen beging Oberst Prieler als Kommandant des österreichischen Kontingents sowie als Kommandant der "Joint Logistic Support Group" seinen Abschied. Er übergibt an Oberst des Generalstabsdienstes Markus Prammer.  Lesen Sie mehr

"Medal Parade" im Camp "Film City"

Die verliehene Einsatzmedaillie "Non Article 5 Medal".

Der Einsatz des 36. österreichischen KFOR-Kontingents nähert sich seinem Ende. Nahezu sechs Monate haben die Soldatinnen und Soldaten des Kontingents ihren Dienst im Rahmen der KFOR-Mission versehen. Als Anerkennung für die erbrachten Leistungen wurden am Samstag die Einsatzmedaille "Non Article 5 Medal" im Rahmen einer "Medal Parade" verliehen.  Lesen Sie mehr

Spielplatz für das Kinderheim "Duart Plote Meshire"

Der Spielplatz ist eröffnet.

"Duart Plote Meshire" (übersetzt: "Hände voll Erbarmen") ist eine gemeinnützige Organisation in Vitomirica, einem Vorort der Stadt Peja im Westen des Kosovo. Die von der österreichischen Ordensschwester Maria Martha gegründete Organisation betreibt unter anderem ein Kinderheim, welches sich nunmehr über einen neuen Kinderspielplatz freuen darf.  Lesen Sie mehr

  722 Artikel im Archiv

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt