Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

KFOR: "DANCON-Marsch" 2018

08. Juli 2018 - 

Am Sonntag wurde in Novo Selo durch das dänische Kontingent der traditionelle  "DANCON-Marsch" veranstaltet. Start und Ziel war im Camp "Marechal de Lattre de Tassigny". Es starteten insgesamt 735 Teilnehmer, das österreichische Kontingent war durch 109 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vertreten.

Marsch mit großer Tradition

Der Marsch wurde erstmals 1972 in Zypern veranstaltet, seitdem gab es "DANCON-Märsche" in Zypern, dem Irak, Afghanistan, dem Libanon, Eritrea, im Kosovo und am Golf von Aden.

Gute Organisation

Die Organisation des Marsches wurde vom dänischen Kontingent wahrgenommen, jedoch unterstützten die internationale Militärpolizei bei der Verkehrsregelung und das amerikanische Kontingent mit der Sicherstellung der ärztlichen Versorgung im Start/Ziel-Bereich. Zu Beginn des Marsches wurde ordnungsgemäß das Gewicht des Rückengepäcks überprüft, welches zehn Kilo nicht unterschreiten durfte.

Der Marsch

Um 08:00 Uhr wurden die Teilnehmer auf die 25 Kilometer lange Strecke geschickt. Das Wetter war für den Marsch jedoch nicht optimal: Wind und Regen begleiteten die Marschierer.

Zugsführer Michael K. und Korporal Patrick W. sicherten sich als beste Österreicher,  nach 2 Stunden und 29 Minuten zeitgleich die Plätze 11 und 12. Nach einer weiteren Kontrolle des Rückengepäckes gab es im Zielbereich für alle Teilnehmer eine Medaille mit Urkunde.

Siegerehrung

Der italienischen KFOR-Kommandant, Generalmajor Salvatore Cuoci, lobte bei der Siegerehrung die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und überreichte anschließend die Urkunden an die drei schnellsten Soldatinnen und Soldaten.

Korporal Patrick W. und Zugsführer Michael K.nach dem Zieleinlauf. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Korporal Patrick W. und Zugsführer Michael K.nach dem Zieleinlauf.

Vizeleutnant Alfred Salzmann bei der Gepäckskontrolle. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Vizeleutnant Alfred Salzmann bei der Gepäckskontrolle.

Regen und tiefes Gelände erschwerten den Marsch. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Regen und tiefes Gelände erschwerten den Marsch.

Die Teilnehmer kurz vor dem Start. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Teilnehmer kurz vor dem Start.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz