Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Verteidigungsminister Kunasek besucht österreichische UNIFIL-Soldaten

11. Dezember 2018 - 

Verteidigungsminister Mario Kunasek besuchte die rund 200 österreichischen Soldatinnen und Soldaten der Transport- und Logistikeinheit der internationalen UNIFIL-Truppe im Libanon.

Dank an Peacekeeper

Minister Kunasek: "Für Österreich ist es von enormer Bedeutung, wenn unsere Soldaten als anerkannte Truppe mit ihrer großartigen Arbeit im Einsatzraum für Ruhe sorgen. Denn das sorgt in weiterer Folge auch für Stabilität in Europa und somit ebenso in Österreich. In Zeiten wie diesen ist es wichtig, auch dort zu sein, wo es notwendig ist, und nicht nur in der Heimat für Sicherheit zu sorgen."

Lage im Einsatzgebiet

"Nachdem drei Tunnel entdeckt wurden, die von unserem Einsatzgebiet über die Grenze führen, hat Israel die UN-Einheiten gebeten, die Zerstörung der Tunneleingänge durch die libanesische Armee zu überwachen", sagt Kontingentskommandant Oberstleutnant Gernot Gierlinger zur aktuellen Lage im Einsatzgebiet. Derzeit verlassen die Soldatinnen und Soldaten nur mit Pistole, Sturmgewehr und Splitterschutzweste im Wagen mindestens zu viert das Camp. Oberstleutnant Gierlinger erklärt: "Wir sind hier kein direktes Anschlagsziel, wie etwa in Afghanistan."

Verteidigungsminister Kunasek sprach mit Soldaten im Camp in Naqoura. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Verteidigungsminister Kunasek sprach mit Soldaten im Camp in Naqoura.

Mario Kunasek überreichte eine "Steirerjause" als Weihnachtsgeschenk. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Mario Kunasek überreichte eine "Steirerjause" als Weihnachtsgeschenk.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz