Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Sachausschreibung für GZ E90021/8/1-KA/2013; Entwicklung eines ballistischen Schutzes, IED (Improvised Explosive Devices) Schutzes und Minenschutzes für den MTPz PANDUR, Anpassung an spezielle Varianten und Vorgaben sowie Lieferung der angepassten Schutzsysteme

Anbotfrist: 27. Dezember 2013 - bereits abgelaufen !

Auftragsbekanntmachung (Verteidigung/Sicherheit). Verhandlungsverfahren.

Ausschreibende Stelle: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport/Direktion Rüstung und Beschaffung; Amt für Rüstung und Beschaffung/Kaufmännische Abteilung (BMLVS/DionRB/ARB/KA), Roßauer Lände 1, 1090 Wien.

Auftragsbezeichnung: GZ E90021/8/1-KA/2013; Entwicklung eines ballistischen Schutzes, IED (Improvised Explosive Devices) Schutzes und Minenschutzes für den MTPz PANDUR, Anpassung an spezielle Varianten und Vorgaben sowie Lieferung der angepassten Schutzsysteme.

Gegenstand des Auftrags: This tender concerns the development and delivery of a package to enhance the ballistic, IED and mine protection for the PANDUR I 6x6 military vehicle. The protection concept must be a modular concept for ballistic and mine protection, so that the modules can easily be adapted for different versions. The integration of the protection shall neither require a major stripping nor major modifications on the vehicle structure. The contract will foresee several phases and will have one contracting autority (AUSTRIA) and two delivery nations (AUSTRIA and BELGIUM). The first phase will be a common study to enhance the ballistic, IED and mine protection of the PANDUR I 6x6, the second and phollowing phases will contain outline agreements to deliver the protection kits and the related engineering services.

CPV-Codes: 35000000/35400000/35410000/35412200/75000000.

Erfüllungsort: ÖSTERREICH, ÖSTERREICH (AT).

Auskünfte: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport/Kaufmännische Abteilung, Zu Händen von: Referat 1, Rossauer Lände 1; Abholadresse: 1010 WIEN, Franz Josefs-Kai 7-9, 1090 WIEN, Herr Mag. BERLOSNIG, Tel: +43 50201-1023910, Fax: +43 50201-1017028, ka.1@bmlvs.gv.at, www.bmlv.gv.at.

Ort der Einreichung: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport/Poststelle, Roßauer Lände 1, Trakt 09, Erdgeschoss, Zimmer Nr. 09, 1090 WIEN.

AU/TA: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport/Kaufmännische Abteilung, Rossauer Lände 1; Abholadresse: 1010 WIEN, Franz Josefs-Kai 7-9, 1090 WIEN, Herr Mag. BERLOSNIG, Tel: +43 50201-1023910, Fax: +43 50201-1017028, ka.1@bmlvs.gv.at, www.bmlv.gv.at, erhältlich bis: 29.11.2013 14:00 Uhr.

Anzahl der Bewerber: 10.

Schlusstermin Angebote/Teilnahmeanträge (Datum oder Tage nach Versendung): 27.12.2013 12:00 Uhr.

Datum der Versendung der Bekanntmachung zur Veröffentlichung im Amtsblatt der EU: 20.11.2013.

Weitere Informationen: Die Teilnahmeunterlagen sind unter Bekanntgabe der BMLVS-GZ E90021/8/1/KA/2013 bis 29.11.2013 an Arbeitstagen in der Zeit von 09:00 bis 14:00 Uhr im BMLVS, Franz Josefs-Kai 7-9, 6. Stock, ZiNr. 667 erhältlich und können auch per E-mail via ka.1@bmlvs.gv.at oder telefonisch unter +43 (0)50201-1023910 oder -1023915, angefordert werden.

L-538886-3b19

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz