Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Donauinselfest 2019: Bundesheer präsentiert "Schutz & Hilfe"

Donauinsel, 25. Juni 2019  - Jedes Jahr präsentieren die Soldaten des Österreichischen Bundesheeres gemeinsam mit den Wiener Hilfs- und Einsatzorganisationen, den "Helfern Wiens", am Donauinselfest ihre Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten.

Publikumsmagnete waren dieses Jahr ein "Pandur"-Radpanzer des Jägerbataillons 33 aus Zwölfaxing sowie ein "Husar"-Panzerfahrzeug der Militärpolizei. Das geschützte Mehrzweckfahrzeug "Husar" wird beim Bundesheer in unterschiedlichen Varianten genutzt, beispielsweise für Aufklärung, Beobachtung oder als Fahrzeug für die Militärpolizei. Die Mehrzweckfahrzeuge bieten hohe Mobilität und Schutz vor Beschuss und Minen sowie gegen chemische Bedrohung. Der Mannschaftstransportpanzer "Pandur" ist ein gepanzertes Radfahrzeug, das Soldaten Schutz vor Splittern und vor Beschuss durch Infanteriewaffen bietet. Der "Pandur" kommt bei Infanterieverbänden und bei Auslandsmissionen zum Einsatz.

Wer eine Laufbahn beim Österreichischen Bundesheer anstrebt, konnte sich bei den Wehrdienstberatern des Heerespersonalamtes über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

"Virtual Reality"

"Virtual Reality"-Brillen ließen die Besucher hautnah eine Panzerfahrt oder einen Hubschrauberrundflug erleben. Filme und Videoclips boten Einblicke in die verschiedenen Waffengattungen und vermittelten Wissenswertes über das Einsatzspektrum des Bundesheeres im In- und Ausland.

Ein Informationsstand der Garde sowie ein Schießsimulator des Jägerbataillons 33 rundeten die Präsentation ab.

Am Samstag überzeugte sich Bürgermeister Michael Ludwig persönlich von der Leistungsfähigkeit der Soldaten. Der Landeshauptmann erhielt bei Gesprächen einen guten Eindruck von der Leistungsbereitschaft des Österreichischen Bundesheeres.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Wien

"Pandur" und der "Husar" waren Publikumsmagnete.

"Pandur" und der "Husar" waren Publikumsmagnete.

Kennenlernen der Schutzausrüstung.

Kennenlernen der Schutzausrüstung.

"Virtual Reality"-Videos begeisterten die Inselbesucher.

"Virtual Reality"-Videos begeisterten die Inselbesucher.

Bürgermeister Michael Ludwig überzeugte sich persönlich von der Ausrüstung.

Bürgermeister Michael Ludwig überzeugte sich persönlich von der Ausrüstung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz