Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Traditionstag: 400 Jahre Einzug der Dampierre Kürassiere

Wien, 27. Juni 2019  - Am Donnerstag zogen die Soldaten des Panzergrenadierbataillons 35 unter Trompetensignalen der Gardemusik in die Wiener Hofburg ein und führten einen Festakt anlässlich des 400. Jahrestags des Einzugs der Dampierre Kürassiere durch. Doch was war vor 400 Jahren passiert?

Regiment reitet ein

Unter Androhung von Gewalt wurde der damalige Kaiser genötigt, den aufmarschierten protestantischen Ständen Zusagen zu machen. Über diese Absicht informiert und alarmiert ritt just in diesem Moment das Regiment der Dampierre Kürassiere unter dem Kommando des Obersten Saint Hilaire ein, um den Kaiser zu befreien und die staatliche Autorität wiederherzustellen.

Pflege der Tradition

Die Dampierre Kürassiere sind das Traditionsregiment des Panzergrenadierbataillons 35. Deswegen wurden die Soldaten und die Ehrengäste mit der Verlesung des "Kaiserbriefes" an die damalige Rettung des Staatsoberhauptes erinnert.

Mit der Pflege dieser Tradition halten die Panzergrenadiere aus Großmittel den Korpsgeist und die Werte der Dampierre Kürassiere hoch.

Einmarsch der Standarte des Panzergrenadierbataillons 35 in der Hofburg.

Einmarsch der Standarte des Panzergrenadierbataillons 35 in der Hofburg.

Generalstabschef Robert Brieger bei der Festansprache.

Generalstabschef Robert Brieger bei der Festansprache.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit