Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Salzburg: Bundesheer trainiert mit Wasserrettung

Gastein, 26. Juli 2019  - "Alarm: Ein Murenabgang mittleren Ausmaßes trifft eine Baustelle im Bereich des Bockhartsees im Gasteinertal und reißt Personen und Material in den See." So die Übungsannahme bei der heutigen Großübung der Wasserrettung Pongau mit dem Bundesheer.

Kombinierter Einsatz

Aufgrund der ungewissen Anzahl von Unfallopfern, bzw. der abgelegenen Lage des Unglücksortes ist der kombinierte Einsatz von Wasserrettungskräften zur akuten Personenrettung, der Einsatz von Tauchern zur Vermisstensuche bzw. der Einsatz des Bundesheeres mit Hubschraubern zur Sicherstellung eines raschen Transportes der Einsatzkräfte inkl. der technischen Ausrüstung notwendig.

Rettungsboote kommen via Hubschrauber

"Ziel ist das Zusammenspiel der verschiedenen Teams bei der Rettung von Menschen größerer Anzahl in abgelegenen Bereichen, wie hier im Hochgebirge", fasst Einsatzleiter Hannes Fankhauser zusammen. Und Übungsleiter Stefan Ring ergänzt: "Besonders herausfordernd ist dabei der technisch schwierige Lufttransport von Booten der Wasserrettung im Gebirge, die Bergung der Personen aus so hoch gelegenen Gewässern und die koordinierte Evakuierung von mehreren Verletzten."

"Gemeinsame Durchführung der vereinbarten Taktik, effiziente Kommunikation zweier unterschiedlicher Einsatzorganisationen und Koordination von Einsätzen am Boden und in der Luft  - das alles muss geübt werden. Ein Szenario, das es bisher in dieser Form bei uns noch nicht gab", weist Engelbert Haunsperger, Bezirkseinsatzleiter im Pongau und Pinzgau, auf die Besonderheit der Übung hin. Nach dieser Übung war allen Teilnehmern klar, dass nur ein ständiges üben miteinander einen reibungslosen Ablauf im Einsatz gewährleistet.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

An der Unglücksstelle springen die Taucher aus dem Hubschrauber.

An der Unglücksstelle springen die Taucher aus dem Hubschrauber.

Bei dieser Übung wurden auch zum ersten Mal die Rettungsboote vom Hubschrauber zum Einsatzort geflogen.

Bei dieser Übung wurden auch zum ersten Mal die Rettungsboote vom Hubschrauber zum Einsatzort geflogen.

Einschulung auf den Agusta Bell 212 Hubschrauber des Bundesheeres.

Einschulung auf den Agusta Bell 212 Hubschrauber des Bundesheeres.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz