Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

220 Rekruten in Wolfsberg feierlich angelobt

Wolfsberg, 26. Juli 2019  - Für die Rekruten, ihre Familien, Angehörigen und Freunde ist es ein ganz besonderes Erlebnis, wenn die Angelobungsfeier in der Öffentlichkeit stattfindet. Am Freitag legten 220 Grundwehrdiener, die im Juni und Juli 2019 bei den Kärntner Verbänden eingerückt sind, lautstark im Beisein von Kärntens Landeshauptmannes Peter Kaiser und zahlreicher Ehren- sowie Festgäste in der ATSV Arena in der Stadtgemeinde Wolfsberg ihr Treuegelöbnis auf die Republik Österreich ab. 

Der Großteil der Anzugelobenden stammte vom Pionierbataillon 1 der 7. Jägerbrigade aus der Garnison Villach. Dazu kamen Soldaten des Militärkommandos Kärnten, des Jägerbataillons 12 aus Amstetten sowie der Garde aus Wien und des Radarbataillons mit Standort am Speikkogel der Koralpe.

Vierte Angelobung in der Stadtgemeinde Wolfsberg

Der Bürgermeister der Stadtgemeinde Wolfsberg, Hans-Peter Schlagholz, genoss sichtlich diesen Tag. In seiner Begrüßung sagte er, dass "Wolfsberg, als ehemalige Garnisonsstadt, und die Wolfsberger Bevölkerung schon immer eng mit dem Österreichischen Bundesheer verbunden waren". Es sei ein wunderschöner und erhebender Tag, sei es doch bereits die vierte Angelobung - die letzte vor 19 Jahren - die in der Stadtgemeinde Wolfsberg gefeiert werde.

Der militärisch Höchstanwesende, der Kommandant der 7. Jägerbrigade, Oberst Horst Hofer, appellierte an die Vertreter der Politik für das Bundesheer einzutreten. "Wir hören in regelmäßigen Abständen vom schlechten Zustand des Bundesheers, aber es tritt keine Verbesserung ein", übte Hofer Kritik an den aktuellen Zuständen des Heeres. "Menschen, die mit ihrem Leben für unsere Sicherheit einstehen, verdienen unsere Unterstützung und die besten Rahmenbedingungen", so Hofer weiter.

Den anzugelobenden Rekruten zollte er hohen Respekt und Anerkennung, dass sie sich für den Wehrdienst und nicht für den Zivildienst entschieden haben und so einen wesentlichen Beitrag für den Schutz und die Sicherheit der Österreichischen Bevölkerung in den nächsten sechs Monaten ihres Präsenzdienstes leisten.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

220 Rekruten von den Kärntner Verbänden wurden in der ATSV Arena in Wolfsberg angelobt.

220 Rekruten von den Kärntner Verbänden wurden in der ATSV Arena in Wolfsberg angelobt.

Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz freute sich, dass die Angelobung in seiner Stadtgemeinde stattfand.

Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz freute sich, dass die Angelobung in seiner Stadtgemeinde stattfand.

Brigadekommandant, Oberst des Generalstabsdienstes Horst Hofer, bei seiner Rede.

Brigadekommandant, Oberst des Generalstabsdienstes Horst Hofer, bei seiner Rede.

Landeshauptmann Peter Kaiser bei seiner Ansprache.

Landeshauptmann Peter Kaiser bei seiner Ansprache.

"Ich gelobe...!", schallte es aus 220 Kehlen in der ATSV Arena in Wolfsberg.

"Ich gelobe...!", schallte es aus 220 Kehlen in der ATSV Arena in Wolfsberg.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit