Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kommandowechsel beim Panzerbataillon 14

Hessenkaserne, 04. September 2019  - Vor rund 100 geladenen Gästen und mit musikalischer Unterstützung der Militärmusik Oberösterreich wurde am Mittwoch in der Welser Hessenkaserne das Kommando über das Panzerbataillon offiziell übergeben. Der neue Kommandant der "Welser Hessen" ist nunmehr Oberstleutnant Jörg Loidolt, der bisher mit der Führung betraut war. Im Rahmen des Traditionstages übergab der Kommandant der 4. Panzergrenadierbrigade, Brigadier Siegward Schier, im Beisein zahlreicher militärischer und ziviler Ehrengäste sowie der Abordnung des Panzerbataillons 104, dem bayerischen Partnerbataillon aus Pfreimd, symbolisch die Standarte und damit das Bataillon von Oberst Gerhard Bojtos, an Loidolt.

Totenehrung, Traditionstag und Kommandoübergabe

Bewusst hat sich das Panzerbataillon 14 dazu entschlossen, die Veranstaltungen an einem Tag abzuhalten. Zum Traditionstag wurde in gewohnter Weise die Totenehrung mit einer Kranzniederlegung für die Verstorbenen vorangestellt. Jedes Jahr begeht das Bataillon feierlich seinen Traditionstag, der an die Erstürmung des Monte San Gabriele im Jahr 1917 durch sein Vorgängerregiment, das k. u. k. Infanterieregiment 14 Großherzog von Hessen und bei Rhein, erinnert. An diesem 12. September des vorletzten Kriegsjahres erstürmten Teile der Einheit den Berg im heutigen Slowenien und verhinderten drei Tage unter großem Einsatz und hohen Verlusten den Durchbruch der italienischen Armee an der Isonzofront in Richtung Triest und Laibach.

Im Anschluss an dieses Gedenken fand der eigentliche Höhepunkt an diesem Tag statt: Der militärische Festakt der Kommandoübergabe. Für diesen Anlass bot der Traditionstag einen passenden Rahmen.

Der ehemalige Kommandant

Oberst Gerhard Bojtos war vom 01. April 2009 bis 30. November 2018 langjähriger Kommandant der "14er". Mit Jahresbeginn 2019 ist er der neue Leiter der Stabsarbeit und stellvertretende Militärkommandant von Oberösterreich. "Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mir mit der Betrauung dieser Aufgabe entgegengebracht wurde und für die Unterstützung, die Loyalität und das professionelle Engagement meiner Soldaten in den vergangenen Jahren und wünsche meinen Nachfolger alles Gute für die künftigen Herausforderungen", betonte Oberst Bojtos in seiner Ansprache.

Der neue Kommandant

Nach der Offiziersausbildung von 1999 bis 2003 an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt, der eine Ausbildung zum ABC-Unteroffizier voranging, wurde Oberstleutnant Jörg Loidolt beim Panzerbataillon 10 als Zugs- und Kompaniekommandant eingesetzt und nach der Auflösung des Panzerbataillon 10 seit Juli 2007 im Panzerbataillon 14 in verschiedenen Kommandanten- und Stabsfunktionen verwendet. In der Zeit von 2011 bis 2013 absolvierte er den Masterstudiengang in "Militärischer Führung" mit Auszeichnung. Von August 2016 bis zu seiner Bestellung als Bataillonskommandant versah er seinen Dienst als stellvertretender Bataillonskommandant und war zwischenzeitlich mehrmals mit der Führung betraut. Oberstleutnant Jörg Loidolt ist 48 Jahre alt, Vater von drei Kindern und lebt in Krems.

In seiner Antrittsrede betonte der neue Kommandant des einzigen Kampfpanzerverbandes Österreichs die Wichtigkeit der Panzerwaffe und motivierte mit seiner impulsiven Ansprache die "Welser Hessen", um die künftigen Herausforderungen für das Bataillon erfolgreich bewältigen zu können.

Oberstleutnant Jörg Loidolt der neue Kommandant der "14er": "Eine Kommandoübernahme ist wohl für einen Offizier, dessen Herz für die Truppe schlägt, ein ganz besonderer und durchaus ergreifender Moment in seiner Laufbahn. Mit Freude, Stolz und großem Respekt werde ich diese Aufgabe wahrnehmen", unterstrich Oberstleutnant Loidolt.

Die Kommandoübergabe

"Das Panzerbataillon 14 ist und bleibt ein unverzichtbarer Teil der 4. Panzergrenadierbrigade und der österreichischen Streitkräfte. Oberstleutnant Loidolt ist als erfahrener Panzeroffizier bestens auf die Tätigkeit als Bataillonskommandant vorbereitet und dank der Anstrengung aller soll an der bisherigen Erfolgsgeschichte weitergearbeitet werden", gab Brigadier Schier dem neuen Kommandanten mit auf den Weg.

"Man kann stolz sein auf das Panzerbataillon 14 und ich bedanke mich für die Zusammenarbeit und die gelebte Partnerschaft der Stadt Wels mit der Hessenkaserne.  Ich wünsche den beiden, Oberst Bojtos und Oberstleutnant Loidolt, auch im Namen der Stadt Wels alles Gute und viel Soldatenglück für ihre neuen zu bewältigenden Aufgaben", so der Welser Bürgermeister.

Ein Bericht der Redaktion 4. Panzergrenadierbrigade

Meldung an den Brigadekommandanten.

Meldung an den Brigadekommandanten.

Der scheidende Kommandant übergibt die Insignie.

Der scheidende Kommandant übergibt die Insignie.

Mit der Insignie erfolgt die sichtbare Übernahme.

Mit der Insignie erfolgt die sichtbare Übernahme.

Totengedenken.

Totengedenken.

Ausmarsch der Insignien.

Ausmarsch der Insignien.

Alle ehemaligern Bataillonskommandaten der "Vierzehner".

Alle ehemaligern Bataillonskommandaten der "Vierzehner".

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz