Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Vor 80 Jahren: 1939 - das erste Kriegsjahr"

Wien, 16. September 2019  - Felix Schneider, Historiker am Institut für Strategie und Sicherheitspolitik an der Landesverteidigungsakademie, lud Montagabend zu einem geschichtlichen Vortrag. Unter dem Titel "Vor 80 Jahren: 1939 - das erste Kriegsjahr. Militärische Parameter und Internationale Politik" startete Schneider eine siebenteilige Reihe, die an die Kriegsereignisse erinnern soll.

Hitler am Höhepunkt seiner Popularität

Nach der "Zerschlagung der Rest-Tschechei" im März 1939 stand Adolf Hitler für viele Deutsche auf dem Zenit seiner Popularität. Das "Großdeutsche Reich" umfasste neben dem bereits 1938 angeschlossenen Österreich und den Gebieten Deutsch-Böhmens und Deutsch-Mährens ab dem Frühjahr 1939 das gesamte ehemalige tschechische Gebiet. Die durch ein Ultimatum Hitlers unter Druck gesetzte Slowakei wurde "unabhängig" und postwendend zum Satellitenstaat des Deutschen Reiches.

Großmächte warteten vorerst ab

Das Stillhalten der (westlichen) Großmächte selbst nach Hitlers Proklamation des neuen "Protektorates Böhmen und Mähren" sowie kurz darauf dem Ultimatum an Litauen mit der folgenden Abtretung des "Memellandes" sollte vom deutschen Diktator allerdings in Bezug auf sein nächstes Ziel - Polen - fehlinterpretiert werden.

Hitler-Stalin-Pakt

Der am 24. August abgeschlossene Hitler-Stalin-Pakt, der dem Deutschen Reich die Neutralität der von Hitler bislang verteufelten Sowjetunion im Falle einer Auseinandersetzung mit Polen und den Westmächten zusicherte, kam für die Weltöffentlichkeit völlig überraschend. Zusätzlich wurde kurze Zeit später eine umfangreiche wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den beiden ideologisch so unterschiedlichen Staaten vereinbart. In dem geheimen "Zusatzprotokoll" des Paktes war indes die Besetzung Ostpolens durch sowjetische Truppen und damit die Aufteilung Polens bereits fixer Bestandteil der militärischen Planung.

Ausbruch des Krieges

Am 1. September 1939 begann der deutsche Überfall auf Polen. Am 3. September erklärten Frankreich, Großbritannien, Australien, Indien und Neuseeland dem Deutschen Reich den Krieg. Wenige Tage später folgten Kanada und die Südafrikanische Union. Der Krieg hatte begonnen.

Ein Bericht der Redaktion Landesverteidigungsakademie

Der Leiter des Instituts für Strategie und Sicherheitspolitik, Erwin A. Schmidl, eröffnete den Vortragsabend.

Der Leiter des Instituts für Strategie und Sicherheitspolitik, Erwin A. Schmidl, eröffnete den Vortragsabend.

Felix Schneider referierte über die Geschehnisse vor 80 Jahren.

Felix Schneider referierte über die Geschehnisse vor 80 Jahren.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit