Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer-Offiziere übten in der Schweiz

Thun, 01. November 2019  - Von 27. Oktober bis 1. November übten Soldaten des Bundesheeres in der Schweiz. An dem Training beteiligt waren die Teilnehmer des FH-Masterstudiengangs "Militärische Führung" der Landesverteidigungsakademie in Wien, der "Führungs- und Stabslehrgang 1" der Heerestruppenschule und Führungspersonal der 4. Panzergrenadierbrigade.

Genutzt wurde der Elektronische Taktiksimulator für mechanisierte Verbände "ELTAM" im Mechanisierten Ausbildungszentrum der Schweiz in Thun.

Übungsmöglichkeit mit 360-Grad-Rundumblick

Im Vergleich zum österreichischen Führungssimulator haben die Besatzungen am Schweizer Simulator beim Blick aus dem Gefechtsfahrzeug einen 360-Grad-Rundumblick ins Gelände. Geschult wurde das Führen im Gefecht von den beweglichen Befehlsstellen einer Bataillonskampfgruppe bei Angriffen und Einsätzen zur Verzögerung.

Erstmals wurden in dieser wiederkehrenden Übung auch die Planung und Einsatzführung im urbanen Raum geübt. Hauptziel war das Zusammenspiel der Kommandanten mit ihrem Stabspersonal.

Simulationsübungen

Computerunterstützte Simulationsübungen, in denen versucht wird, die Teilnehmer in ein möglichst realistisch dargestelltes Umfeld zu setzen, haben sich in der Schulung von Führungs- und Stabstätigkeiten bewährt.

Ein Bericht der Redaktion Landesverteidigungsakademie

Hier wird der Kampfraum eines gepanzerten Gefechtsfahrzeuges simuliert.

Hier wird der Kampfraum eines gepanzerten Gefechtsfahrzeuges simuliert.

Die Soldaten üben an einem Geländemodell.

Die Soldaten üben an einem Geländemodell.

Der Elektronische Taktiksimulator für mechanisierte Verbände.

Der Elektronische Taktiksimulator für mechanisierte Verbände.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit