Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Joint Action 2019": 172 Soldaten üben am Führungssimulator an der Militärakademie

Wiener Neustadt, 25. November 2019  -  Mit einem Antreten im Burghof der Theresianischen Militärakademie begann am Montag die Simulationsübung "Joint Action 2019" in Wiener Neustadt. 172 Soldatinnen und Soldaten sind bei diesem Vorhaben eingesetzt. Das Teilnehmerfeld besteht dabei aus Offizieren verschiedener Masterstudiengänge und Stabslehrgänge - sowohl von der Landesverteidigungsakademie als auch von der Militärakademie. Auch Fähnriche aus Wiener Neustadt nehmen teil.

Neben der Übungsleitung, bestehend aus Lehrpersonal der beiden Ausbildungsstätten, sind bei der Übung auch Soldaten aus ganz Österreich als Operatoren am Simulator eingesetzt.

Ausgangslage

Die Lage für die Simulationsübung ist fiktiv und an einen internationalen Konflikt angelehnt. Dabei wird eine hybride Bedrohung durch sowohl konventionell als auch subkonventionell agierende Konfliktgegner dargestellt. 

Üben für Führungskräfte

Der Führungssimulator ist ein Simulationssystem, das zum einen das Darstellen der militärischen Aufbau- und Ablauforganisation ermöglicht. Zum anderen können mit Hilfe der Computersimulation die Auswirkungen von Planungen und Entscheidungen überprüft werden. Die Übungsteilnehmer arbeiten dabei in verschiedenen Kommanden. Aus den realitätsnahen Gefechtsständen werden die Einheiten geführt wie bei tatsächlichen Einsätzen. 

Darstellen von Abläufen

"Simulationsgestützte Übungen wie die 'Joint Action' geben uns die Möglichkeit, den Kursteilnehmern den Ablauf und das Zusammenwirken sowohl in der Planung als auch in der Durchführung zu vermitteln. Trotz angespannter budgetärer und personeller Lage ist so eine realitätsnahe Darstellung unserer Verfahren möglich", erklärt der Übungsleiter Brigadier Andreas Rotheneder von der Landesverteidigungsakademie.

Ideales Instrument

Der Führungssimulator ist ein ideales Instrument, um die gewünschten Ausbildungsziele zu erreichen. Durch die Zusammenfassung der verschiedenen Lehrgänge können die Soldaten ihre Rolle in der Führungsstruktur erkennen, wodurch wertvolle Synergien erzielt werden.

Ein Bericht der Redaktion Landesverteidigungsakademie

An der Karte beurteilen diese Teilnehmer die Situation in einem Konfliktgebiet.

An der Karte beurteilen diese Teilnehmer die Situation in einem Konfliktgebiet.

Brigadier Andreas Rotheneder leitet die Übung.

Brigadier Andreas Rotheneder leitet die Übung.

Auch Kameraden aus der Schweiz unterstützen die Übung.

Auch Kameraden aus der Schweiz unterstützen die Übung.

Offiziere verschiedener Lehrgänge...

Offiziere verschiedener Lehrgänge...

...und Fähnriche der Militärakademie üben bei der "Joint Action 2019" gemeinsam.

...und Fähnriche der Militärakademie üben bei der "Joint Action 2019" gemeinsam.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit