Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militärkommando Burgenland unterstützt "24 Stunden Burgenland Extrem Tour 2020"

Neusiedl am See, 24. Jänner 2020  - Am Freitag startete die 9. Auflage der "24 Stunden Burgenland Extrem Tour" mit 6.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Europa. Neben Oggau mit 120 Kilometern und Apetlon mit 60 Kilometern Distanz gab es auch einen Start in Ungarn. In Neusiedl am See ging der "School of Walk" für über 2.500 Schülerinnen und Schülern aus ganz Österreich, Deutschland und Ungarn in die dritte Runde, die dabei nonstop genau 30 Kilometer bis nach Oggau am See wanderten.

Unterstützung beim "School of Walk"

Im Vorfeld unterstützten Soldaten des Militärkommandos Burgenland die Marschgruppe "Schüler" durch Gestellung von "Marsch-Coaches" in den Schulen. Dabei wurden den teilnehmenden Schülern wichtige Tipps und Tricks zum Marsch gegeben. Wie packe ich meinen Rucksack richtig, welche Schuhe und Bekleidung sollte ich verwenden, was sollte man essen und trinken waren nur einige Punkte dabei.

Infostand im Startbereich Neusiedl am See

Bei der Veranstaltung selbst konnte man sich zusätzlich bei dem Infostand des Bundesheeres im Pannoneum in Neusiedl am See über verschiedenste Bereiche informieren.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Burgenland

Auch 27 Schülerinen und Schüler der neuen Schule für Führung und Sicherheit von der Theresianischen Militärakademie stellten sich der Herausforderung.

Auch 27 Schülerinen und Schüler der neuen Schule für Führung und Sicherheit von der Theresianischen Militärakademie stellten sich der Herausforderung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit