Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Süßer Auftakt zu den Heeresmeisterschaften im militärischen Fünfkampf

Wiener Neustadt, 31. August 2004  - Gold, Silber oder Bronze – Um die begehrten Edelmetalle rittern sich derzeit rund 70 Heeressportlern aus acht Bundesländer in Wiener Neustadt. Im Mekka der heimischen Mehrkampfszene werden von 30. August bis 3. September die Heeresmeisterschaften im militärischen Fünfkampf ausgetragen.

Doch bevor die Medaillen ihren stolzen Besitzer zieren, liegt ein hartes Stück Arbeit vor den Athleten. Wer aufs Stockerl will, muss in den Bewerben Schießen, Hindernislauf, Schwimmen, Handgranatenwerfen und Geländelauf alles geben. Die Anforderungen eines militärischen Fünfkampfs sind hoch und bedürfen einer effizienten Vorbereitung. Nicht umsonst ist es die Königsklasse im Militärsport.

Eine Kaiserschmarrnparty bildete am ersten Abend den Meisterschaftsauftakt. Ein süßer Beginn einer sauren Wettkampfwoche. Neben kulinarischen Genüssen wurde vor allem die Konkurrenz ausgelotet. Dabei kristallisierte sich eines relativ klar heraus: Die Favoriten kommen aus Tirol und der Steiermark.

Heute Mittag beginnt der Mannschaftsfünfkampf mit dem Schießen und setzt ab 17:00 Uhr mit dem Hindernislauf fort.

Der Startschuß im Einzelbewerb fällt am Mittwoch, den 1. September, um 08:00 Uhr am Schießplatz Matzendorf/Hölles. Ab 15:00 Uhr legen die Heeresathleten am Hindernisparcours den Grundstein für Sieg oder Niederlage.

Mit einem Sprung ins kühle Nass beginnt der Donnerstag: Schwimmen ab 09:00 Uhr im Akademiebad. Eifrig Punktesammeln heißt es für die Athleten ab 13:00 Uhr beim Handgranatenwerfen. Um 18:00 Uhr werden die Mannschaften per Massenstart in den abschließenden Geländelauf geschickt. Packende Positionskämpfe in der Wechselzone sind also garantiert.

Zur letzten und alles entscheidenden Disziplin des Einzelbewerbs, dem 4000 Meter Geländelauf, starten die Wettkämpfer am Freitag um 09:00 Uhr. Nach der Gunderson-Methode ausgetragen, wird ein Laufspektakel der Extraklasse erwartet. Den krönenden Abschluß bildet um 13:00 Uhr die Siegerehrung am Sportplatz.

Die Schießbewerbe finden in Matzendorf/Hölles statt. Alle anderen Disziplinen werden im Wiener Neustädter Akademiepark beziehungsweise Akademiebad ausgetragen.

Sämtliche Bewerbe sind für Zuseher frei zugänglich.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Niederösterreich

Schießen - ruhige Hand und sicheres Auge

Schießen - ruhige Hand und sicheres Auge

Hindernislauf - Athletik pur

Hindernislauf - Athletik pur

Schwimmen - Kraft und Ausdauer

Schwimmen - Kraft und Ausdauer

Werfen - Dynamik und Präzision

Werfen - Dynamik und Präzision

Geländelauf - 4000 Meter Querfeldein

Geländelauf - 4000 Meter Querfeldein

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz