Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Neue Schutzfahrzeuge für Auslandseinsätze

Wien, 03. Oktober 2004  - Das Bundesheer kauft 20 Allschutz-Fahrzeuge vom Typ "Dingo 2". Der Dingo der Münchner Firma Krauss-Maffei Wegmann wird den Schutz der österreichischen Soldaten in Auslandsmissionen erhöhen. Das Vorgänger-Modell des Fahrzeuges hat sich bei der deutschen Bundeswehr bereits im Kosovo und in Afghanistan bewährt.

Der allradgetriebene "Dingo 2" hält einem Beschuss durch moderne Handfeuerwaffen stand, schützt vor Artilleriesplittern sowie vor Personen- und Panzerabwehrminen. Das Fahrzeug ist hochmobil und kann bis zu acht voll ausgerüstete Soldaten aufnehmen; es erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 90 km/h und hat eine Reichweite von rund 1.000 Kilometern. Für seine knapp zwölf Tonnen Gewicht stehen 218 PS zur Verfügung.

Der Dingo kann in das Transportflugzeug C-130 "Hercules" verladen werden und mit entsprechenden Hubschraubern als Außenlast transportiert werden. Ausgestattet ist der Transporter mit einer Klimaanlage, Standheizung, ABS, Rückblickkamera, GPS-Navigationssystem, einer modernen Funk- und Außenbordsprechanlage sowie einem ABC-Schutzsystem.

Weil im Dingo als Basis ein handelsübliches Fahrgestell von DaimlerChrysler verwendet wird, ist seine Wartung einfach und günstig, Ersatzteile sind weltweit verfügbar.

Verteidigungsminister Günther Platter zu dem Ankauf: "Diese Beschaffung erfolgte im Zuge des Sicherheitspaketes, das ich zusätzlich zu meinem Budget für 2004 erhalten habe. Ich will damit einen weiteren Schritt setzen, den bestmöglichen individuellen Schutz für unsere Soldaten im Auslandseinsatz zu gewährleisten."

Die Übergabe des ersten "Dingo 2" an das Bundesheer ist noch im Dezember 2004 vorgesehen. Die übrigen 19 Fahrzeuge werden 2005 ausgeliefert und dann den Truppen im Ausland zugeführt.

Der 'Dingo 2' bringt mehr Sicherheit für Österreichs Soldaten im Ausland.

Der 'Dingo 2' bringt mehr Sicherheit für Österreichs Soldaten im Ausland.

Er bietet Schutz vor Handfeuerwaffen, Granatsplittern und Minen. (Fotos 1 u. 2: Krauss-Maffei Wegmann)

Er bietet Schutz vor Handfeuerwaffen, Granatsplittern und Minen. (Fotos 1 u. 2: Krauss-Maffei Wegmann)

Chefsache: Während eines Kosovo-Besuchs nahm Verteidigungsminister Platter...

Chefsache: Während eines Kosovo-Besuchs nahm Verteidigungsminister Platter...

...einen 'Dingo 1' der Bundeswehr bereits persönlich unter die Lupe.

...einen 'Dingo 1' der Bundeswehr bereits persönlich unter die Lupe.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt