Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Internationale Großveranstaltung in Salzburg

Salzburg, 13. November 2004  - Combined Endeavour (Gemeinsame Bemühungen) nennt sich der Multinationale Workshop, der von 8. bis 13. November 2004 in Salzburg abgehalten wird. 260 Soldaten aus 42 Nationen nehmen an dieser Veranstaltung teil. Grundlage für das Arbeitstreffen ist das NATO-Programm "Partnerschaft für den Frieden (PFF)", dem auch Österreich angehört.

Das Heeresfernmelderegiment (HFMR) aus St. Johann im Pongau ist in enger Kooperation mit dem Militärkommando Salzburg für die organisatorischen Angelegenheiten der Gastgeber-Nation verantwortlich.

Zweck der Combined Endeavour ist die Schaffung bzw. Verbesserung der Interoperabilität zwischen verschiedenen militärischen Kommunikationssystemen. Damit sollen multinationale Militärverbände bei Übungen oder Einsätzen in der Lage sein, ihre Kommunikationsabläufe effizienter zu gestalten.

Als Gast des NATO/PFF-Programmes nimmt auch eine Delegation aus Südafrika teil.

Verantwortlich für die Durchführung des Workshops ist der Kommunikationschef des europäischen Kommandos der US-Kräfte, Brigadier Thomas Verbeck. Österreichischer Delegationsleiter ist der jetzige Kommandant des Fernmeldebataillons 1, Oberstleutnant Richard Gruber. Die Stadt Salzburg ist dabei Schauplatz einer von vier sogenannten "Initial Planing Conferences", die der Vorbereitung für eine zukünftige multinationale Großübung auf dem Kommunikationssektor dienen.

Aufgaben der Gastgeber-Nation sind allgemeine Unterstützungsaufgaben, administrative Angelegenheiten, Sicherheitsbelange, Transport, Unterstützung bei offiziellen Einladungen zu gemeinsamen Abendessen und Angebote für die Freizeitgestaltung der Teilnehmer.

Salzburg entwickelt sich aufgrund der geographischen Lage und der hervorragenden Infrastruktur immer mehr zu einem beliebten Tagungsort für internationale militärische Veranstaltungen. Bereits im Jahr 2003 war das Militärkommando Salzburg Gastgeber für die NATO/PFF-Übung "Cooperative Support (COSUP)", an der 170 Logistik-Spezialisten aus 32 Nationen beteiligt waren.

Die guten Kontakte des Heeresfernmelderegimentes und des Militärkommandos zum Land Salzburg ermöglichten einen Empfang der Workshop-Teilnehmer durch das Land in der Salzburger Residenz. Gastgeber war dabei Abgeordneter zum Landtag Matthias Scheiber.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Empfang beim Land. (V.l.) LAbg Scheiber, Oberst Fischer vom HFMR, Oberstleutnant Angyal (USA).

Empfang beim Land. (V.l.) LAbg Scheiber, Oberst Fischer vom HFMR, Oberstleutnant Angyal (USA).

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz