Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Hilfe für Sri Lanka läuft an

Wien, 03. Jänner 2005  - Das Österreichische Bundesheer entsendet in den nächsten Tagen eine AFDRU-Einheit (Austrian Forces Disaster Relief Unit) in die Katastrophenregion um die Stadt Galle auf Sri Lanka. Die Soldaten sollen in dem besonders schwer betroffenen Gebiet die Trinkwasserversorgung für die Bevölkerung sicherstellen.

Zu diesem Zweck wird das Bundesheer vier Trinkwasseraufbereitungsanlagen errichten und betreiben. Jede dieser Anlagen reinigt bis zu 4.000 Liter Wasser pro Stunde. Innerhalb von 24 Stunden können die vier Vorrichtungen gemeinsam rund 160.000 Liter Trinkwasser aufbereiten. Das Kontingent soll voraussichtlich zwei bis vier Wochen in Sri Lanka bleiben.

Zusätzlich startete heute Nachmittag eine Hercules C-130 des Bundesheeres vom Flughafen Wien/Schwechat. Die Maschine bringt acht Tonnen Hilfsgüter nach Sri Lanka. Nach geplanten Zwischenstopps in Kairo und Dubai wird der Transporter morgen gegen 15 Uhr in Colombo erwartet.

Derzeit sind Bundesheer-Experten mit drei Austrian Rescue Teams in Asien. Bisher konnten die Soldaten 16 vermisste Österreicher finden.

Spezialisten des Bundesheeres werden die Bevölkerung in Sri Lanka mit Trinwasser versorgen.

Spezialisten des Bundesheeres werden die Bevölkerung in Sri Lanka mit Trinwasser versorgen.

Ein Hercules-Transporter bringt Hilfsgüter nach Colombo.

Ein Hercules-Transporter bringt Hilfsgüter nach Colombo.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit