Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Die „Khevenhüller“ am glatten Parkett

Khevenhüllerkaserne/Klagenfurt, 22. Jänner 2005  - Am 22. Jänner 2005 luden alle Dienststellen der Khevenhüllerkaserne zum „7er Ball“. Aufgrund des bezaubernden und charmanten Flairs stellte dieses besondere Ereignis wohl einen Höhepunkt im Klagenfurter Ballgeschehen da. Eine der schönsten Kasernen Österreichs bot durch eine aufwendige, abwechslungsreiche und kreative Gestaltung der Räumlichkeiten für jeden Besucher einen Augenschmaus.

Außerordentlich stolz konnte der Bataillonskommandant Oberst Ing. Gerhard Mereiter zahlreiche Ehrengäste begrüßen: In Vertretung des Landeshauptmannes von Kärnten, Herrn Vizebürgermeister Mario Canori, in Vertretung des Militärkommandanten von Kärnten, Herrn Brigadier Mag. Gunther Spath, in Vertretung des Kommandanten der 7. Jägerbrigade, Herr Major des Generalstabsdienstes Mag. Horst Hofer, sowie die Stadträte Dr. Dieter Jandl und Christian Scheider. Weiters feierten mit uns, Olympiasieger Dr. Karl Schnabl und die ungarische Gräfin Lilli Esterhazy.

Im großen Saal, der bis auf den letzten Platz besetzt war, lud die Band "Four Roses" zum Tanzen ein. Der Eröffnungstanz, den Major Bernhard Meir, Kommandant der Stabskompanie des Jägerbataillons 25 organisierte, wurde elegant von den Tanzpaaren des Kaders der Khevenhüllerkaserne zum Besten gegeben.

Für das junge Publikum war die Disco im Mittelpunkt, welche von der 3. Kompanie des Jägerbataillons 25 dekoriert wurde. Für die Partystimmung sorgte hier "DJ Underflow". Zwischen den Tänzen konnte man sich im Restaurant und ab Mitternacht im Gulaschzelt hervorragen stärken. An zahlreichen Bars, unter anderem auch an der Checkpoint Bar, der Lehrabteilung 2 der Jägerschule, konnte man seinen Durst stillen.

Die tänzerischen Showeinlagen, die von den „Knoll Zwillingen“ und der russischen Breakdancegruppe „Beat Elements“ dargeboten wurden, konnten die Ballbesucher zu Begeisterungsrufen veranlassen. Bei der anschließenden musikalischen Elvis Einlage der „Four Roses“ wurden auch die Lachmuskeln gehörig strapaziert.

Das Ballkomitee leistete ganze Arbeit. Nicht unerwähnt bleiben soll der Einsatz von Offiziersstellvertreter Andreas Jelenic der die Kulissen für den großen Saal organisiert hat, sowie von Oberwachtmeister Michael Steinberger, der mit einer neuen Aufstellung der Tische und Stühle im Festsaal aufwartete.

Dass sich der Aufwand gelohnt hat, bewiesen die vielen, begeisterten Ballbesucher, welche durch ihr zahlreiches Erscheinen ein Kompliment an den Veranstalter waren. Das Ballkomitee bedankt sich bei allen Mitwirkenden und Ballbesuchern. Sie haben zum Erfolg dieses gesellschaftlichen Ereignisses beigetragen.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Tanz bis in die Morgenstunden

Tanz bis in die Morgenstunden

Tolle Stimmung in der Disco

Tolle Stimmung in der Disco

Die "Knoll Zwillinge" boten eine gelungenen Mitternachtseinlage

Die "Knoll Zwillinge" boten eine gelungenen Mitternachtseinlage

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz