Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Meletta-Feier in Italien

Italien, 07. Juni 2005  - Das Zentrum für Internationale Kooperationen (ZIK) in Graz ist Traditionsträger für das k.u.k. bosnisch-herzegowinische Infanterieregiment 2, das in Graz stationiert war. Jährlich gedenken das ZIK und seine Vorgänger-Verbände des Gefechts am Monte Meletta im Ersten Weltkrieg. Am 7. Juni 1916 erstürmte das IR2 nach schweren Verlusten den Monte Meletta im Gebiet der Sieben Gemeinden in Oberitalien. Zahlreiche Soldaten auf beiden Seiten ließen dabei ihr Leben.

An der multireligiösen Gedenkveranstaltung nehmen traditionellerweise hochrangige politische und militärische Vertreter aus Bosnien, Italien und Österreich teil. Gemeinsam mit dem Österreichischen Schwarzen Kreuz und unterstützt vom Amt der Steiermärkischen Landesregierung fand die Melettafeier bisher auf dem Soldatenfriedhof bei Lebring in der Südsteiermark statt. Heuer jedoch folgten zahlreiche Besucher einer Einladung aus Italien - darunter rund 150 Teilnehmer aus der Steiermark. An ihrer Spitze der Präsident des Steiermärkischen Landtages Reinhold Purr, Traditionsverbände sowie Angehörige des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, des Österreichischen Schwarzen Kreuzes und des Bundesheeres.

An den Originalschauplätzen der Gebirgskämpfe von 1916 wurde der Opfer beider Seiten gedacht, wurden Kränze niedergelegt und neuerlich das bekräftigt, was das Opfer vieler Menschenleben am ehesten wieder gut macht: Das Bekenntnis zum Frieden.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Gedenkfeier bei der Forno-Kapelle.

Gedenkfeier bei der Forno-Kapelle.

Die Inschrift am Bosniakendenkmal.

Die Inschrift am Bosniakendenkmal.

Einzug der Fahnen am Monte Meletta.

Einzug der Fahnen am Monte Meletta.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz