Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Bundesheer mietet spanisches CASA-Transportflugzeug

Wien, 23. März 2000  - Ein Transportflugzeug der Type CN-235 wird dem österreichischen Bundesheer ab 4. April 2000 zur Verfügung stehen. Die Maschine wird von dem spanischen Flugzeughersteller CASA angemietet und soll vor allem für Personal- und Materialtransporte zu den Bundesheer-Auslandsmissionen (z. B.: Kosovo) eingesetzt werden. Die Vertragsunterzeichnung mit CASA-Vertretern erfolgte Donnerstag, den 23. März 2000. Die Nutzungsmöglichkeit des bekanntlich von einer zivilen südafrikanischen Lufttransportfirma seit Mai 1999 angemieteten Flugzeuges Herkules L-100 endet mit 6. April 2000.

Voraussichtlich am Dienstag, 4. April 2000, wird die CN-235-300 im Auftrag des Bundesheeres ihren Erstflug nach Pristina (Kosovo) durchführen. Sie wird zukünftig etwa 3 mal wöchentlich vom Fliegerhorst Langenlebarn aus operieren. Diese Maschine ist kleiner und sparsamer als die bislang verwendete Herkules und trägt damit den momentanen Transportanforderungen Rechnung. Es werden bekanntlich in erster Linie Flüge zur Anschlußversorgung sowie Flüge für Personalrotationen abgewickelt. Der Vertrag wird vorerst auf 1 Jahr abgeschlossen und beinhaltet auch die Ausbildung von österreichischen Bundesheer-Piloten und Technikern. In absehbarer Zeit soll der Flugbetrieb und die Wartung mit Bundesheer-Personal durchgeführt werden.

Die anfallenden Kosten lassen sich durch solche Maßnahmen weiter verringern und das Know-How des Flug- und Wartungspersonals kann erweitert werden. Mit der Verwendung der CN-235-300 ist eine Kostenreduzierung von ca. 50% des Herkules Betriebes zu erreichen. Ein Ankauf der Maschine ist vertraglich nicht vorgesehen.

Die CN-235 aus der Serie 300 ist eine zweimotorige Turbopropeller-Maschine. Sie hat eine Länge von ca. 21,5 Metern und eine Flügelspannweite von etwa 26 Metern. Ihre maximale Fluggeschwindigkeit liegt bei rund 460 km/h. Die Reichweite im voll beladenen Zustand beträgt ca. 1.000 km. Dieses Flugzeug ist in der Lage, maximal 6 Tonnen an Fracht zu bewältigen oder bis zu 57 Personen zu transportieren. Diese Maschine wurde Ende der 90er Jahre vom weltweit operierenden spanischen Flugzeughersteller CASA gebaut. Die vom Bundesheer zukünftig eingesetzte CN- 235 ist eine von derzeit ca. 230 Maschinen desselben Typs, die von mehr als 30 Betreibern in über 20 Ländern verwendet wird.

CASA CN-235.

CASA CN-235.

CASA CN-235.

CASA CN-235.

CASA CN-235.

CASA CN-235.

CASA CN-235.

CASA CN-235.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt