Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Präsentation des neuen Kampfanzuges

Wien, 20. Juni 2001  - Unter Anwesenheit von Verteidigungsminister Herbert Scheibner wurde heute der neue Kampfanzug des österreichischen Bundesheeres vorgestellt. Dieses neue Ausrüstungssystem wird den bereits zwei Jahrzehnte alten "Kampfanzug 75" schrittweise ablösen.

Der erste Härtetest für Material und Funktion wird beim Zentrum Jagdkampf, der Jägerschule .und den Jägerbataillonen 17 und 25 durchgeführt. Die wesentlichsten Neuerungen: Moderne Materialien, Zweckmäßigkeit und Tragekomfort. Das erste Zwischenergebnis der Erprobung: Das neue System hat sich bewährt, die Verbesserungsvorschläge der testenden Soldaten werden ab September bereits berücksichtigt.

In Zukunft wird die schwere Last auf dem Rücken österreichischer Soldaten leichter. Möglich wird dies durch die Einführung eines zeitgemäßen Tragesystems für die Ausrüstung, das den mittlerweile ein Vierteljahrhundert alten Feldrucksack ablösen soll. Auch vor extremen Wettereinflüssen werden unsere Soldatinnen und Soldaten in Zukunft noch besser geschützt sein: Funktionelle zum Teil zweischichtige Unterwäsche, Thermo- Zwischenbekleidung, Nässeschutzjacken und Hosen aus Materialien, die erst in den letzten Jahren entwickelt wurden, werden das bereits erwähnte "Zwiebelschalensystem" wesentlich verbessern. Neue Socken sind ebenso atmungsaktiv wie die eingeführten Wollsocken, allerdings aus wasserdichtem Material. Ebenso wie die neuen Überfäustlinge, die dem modernsten Standard entsprechen.

Internationale Erfahrungen und eigene Entwicklungen:

Internationale Erfahrungen waren für die Auswahl von Form und Materialien ausschlaggebend, aber auch spezifische Eigenentwicklungen sind in die Wahl der neuen Ausrüstung und Bekleidung eingeflossen. Was bleibt, ist die Farbe, die einst dem "Kampfanzug 75" den Namen gab: RAL (7013).

Neu sind auch verschiedene Hygiene- und Toiletteartikel, aber auch die Kampfweste und der moderne und funktionelle Schnitt der neuen Uniformen.

Härtetest im Kosovo:

Ab September wird der neue Kampfanzug auch bei anderen Einheiten getestet. Vor allem das Kontingent des Bundesheeres im Kosovo (AUCON/KFOR) wird unter den extremen Bedingungen (sehr kalte Winter, heiße Sommer) seine Erfahrungen einbringen. Nach dieser einjährigen Erprobungsphase sollen ab dem Jahr 2003 Einheiten in ganz Österreich schrittweise mit dem neuen Kampfanzug ausgestattet werden.

Präsentation beim Jagdkommando.

Präsentation beim Jagdkommando.

Funktionelle Regenbekleidung.

Funktionelle Regenbekleidung.

Einweisung für Verteidigungsminister Scheibner.

Einweisung für Verteidigungsminister Scheibner.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt