Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Waidmannsheil und Wiedersehen: Jagdglück führt Freunde nach 60 Jahren zusammen

Alkoven, 31. Juli 2005  - Karin Raffetseder ist die Frau des OÖ Militärkommandanten Generalmajor Kurt Raffetseder. Ganz wie ihr Mann weiss auch sie mit dem Gewehr umzugehen. Ihr Jagdglück verhalf nun zwei Kriegsveteranen zu einem unerhofften Wiedersehen.

Die Vorgeschichte: Ein aus einem Gehege entwichener Damhirsch war nach Verstreichen der Schonfrist zum Abschuss freigegeben worden. Karin Raffetseder nutzte die Gunst der Stunde. Mit einem Blattschuß erlegte sie das Wild im Revier von Malermeister Sepp Steineder.

Danach traf man sich zu fröhlicher Runde, um die erfolgreiche Jagd zu feiern. Bald kam man auf Militärisches zu sprechen. Josef Schobesberger aus Holzhausen, Weltkriegsteilnehmer und zufällig anwesend, berichtete von seinen Kriegserlebnissen und erzählte dabei von einem Kameraden aus der Gegend um Steyr, den er seit 60 Jahren vergeblich suche.

Da funkte es bei Generalmajor Kurt Raffetseder, seines Zeichens gebürtiger Steyrer. Denn: Die gesuchte Person hieß Rudolf Maier und war Raffetseder seit Kindheitstagen bestens bekannt. Auch mit der Adresse des vermissten Kameraden konnte der General dienen.

Zur großen Freude aller Beteiligten wurde bald eine Wiedersehensfeier mit mehreren ehemaligen Kriegskameraden in Holzhausen inszeniert.

Und die Moral von der Geschichte: Nicht nur Jägerlatein, sondern auch manch Wahres wird unter Waidmännern zum Besten gegeben.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Karin Raffetseder, behütet von den Kriegsveteranen Rudolf Maier (li.) und Josef Schobesberger (re.).

Karin Raffetseder, behütet von den Kriegsveteranen Rudolf Maier (li.) und Josef Schobesberger (re.).

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz