Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Nationalfeiertag: Jubiläumsfest hat begonnen - Zehntausende Besucher am Heldenplatz

Wien, 23. Oktober 2005  - Mit der Präsentation alter und neuer Luftfahrzeuge am Freitag auf dem Heldenplatz fand das Jubiläumsfest des Österreichischen Bundesheeres in der Bundeshauptstadt seinen Auftakt. Festgottesdienst und Frühschoppen am Sonntag waren ein Fest für die Jugend und die ganze Familie.

Für das Militärkommando Wien war es besonders erfreulich, dass bereits am Wochenende Zehntausende Gäste den Heldenplatz besuchten. Kein Wunder, gab es doch vor der Hofburg einiges zu sehen: Historische Luftfahrzeuge, verschiedene Hubschraubertypen (darunter auch der S-70 "Black Hawk") sowie Modelle des Draken und Eurofighters. Letztere waren zweifellos ein Anziehungspunkt für Jung und Alt. Viele Besucher stürmten die beiden Abfangjäger und nahmen für einen Moment im Cockpit Platz.

Ein Fest für Jugend und Familie

Traditionsgemäß fand am Sonntagvormittag im 800 Quadratmeter großen Festzelt eine Familien- und Jugendmesse statt. "Die Gottes- und Nächstenliebe ist das Gebot, das jeder Religion ihre Legitimation verleiht", sagte Generalvikar Dr. Franz Fahrner in seiner Predigt und wünschte der Jubiläumsveranstaltung Gottes Segen. Musikalisch umrahmt wurde die Messe vom "Wiener-Swing-Quartett".

Im Anschluss an den Gottesdienst lud das Bundesheer zum Frühschoppen. Die Schnulzenjäger sorgten mit ihrem umfangreichen Repertoire und ihrer rockigen Musik für ausgelassene Stimmung. Fazit des Sonntags: "Viele Besucher und eine tolle Stimmung - ein gelungener Start des heurigen Festes".

Die Panzer rollen an

Morgen kommt noch einmal Bewegung auf den Heldenplatz: Die Panzer und die Radaranlagen der Luftraumüberwachung treffen vor der Hofburg ein. Der Dienstag ist ausgefüllt mit zahlreichen Präsentationen und Infoständen am Rathaus- und am Heldenplatz. Die Höhepunkte am Nationalfeiertag: Eine Festmesse, verschiedene dynamische Präsentationen, eine Großangelobung und ab 14.30 Uhr die große Parade auf der Ringstraße.

Ein Bericht der Redaktion Abteilung Kommunikation

Der Eurofighter: Ein Magnet für Jung und Alt.

Der Eurofighter: Ein Magnet für Jung und Alt.

Auch viele hübsche Mädchen fühlen sich im Cockpit wohl.

Auch viele hübsche Mädchen fühlen sich im Cockpit wohl.

Generalvikar Fahrner zelebrierte die Festmesse am Heldenplatz.

Generalvikar Fahrner zelebrierte die Festmesse am Heldenplatz.

Die Schnulzenjäger sorgten beim Frühschoppen für eine ausgelassene Stimmung.

Die Schnulzenjäger sorgten beim Frühschoppen für eine ausgelassene Stimmung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz