Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Der stellvertretende Streitkräftekommandant

Salzburg, 08. Dezember 2005  - Brigadier Mag. Dieter Heidecker wurde am 26. Februar 1954 in Kufstein geboren. Heidecker ist verheiratet.

Brigadier Heideckers militärischer Werdegang:

  • 1972-1976: Grundwehrdienst und Einjährig-Freiwilligen-Ausbildung, Verwendung als Offizier
  • 1979-1985: Zugskommandant, Kompaniekommandant und S3 beim Jägerbataillon 21 in Kufstein
  • 1985-1988: Generalstabsausbildung
  • 1988-1991: Hauptlehroffizier für Taktik, Leiter des Zonenstabs und Stabschef an der Militärakademie
  • 1991-1992: Kommandant des Armeeversorgungsregiments in Zwölfaxing
  • 1992-1993: "Ecole Superieur de Guerre Interarmees" und "Cours Superieur Interarmees" in Paris
  • 1993-1995: Stabschef der 4. Panzergrenadierbrigade in Linz-Ebelsberg
  • 1995-1997: Militärattache bei der WEU
  • 1997-2002: Verteidigunsattachè für Frankreich, Tunesien, Marokko, Luxemburg mit Sitz in Paris
  • Seit 2002: stellvertretender Kommandant der Landstreitkräfte.
Brigadier Dieter Heidecker.

Brigadier Dieter Heidecker.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz