Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Agusta Bell 212: 100.000 Flugstunden für die Sicherheit

Hörsching, 27. Juni 2006  - Grund zum Feiern gab es heute am Fliegerhorst Vogler. Der Transporthubschrauber Agusta Bell 212 feierte heute seine 100.000 Flugstunde. Oberst Franz Rath, Leiter der Fliegerwerft 3, und seine Techniker machen es möglich, dass die 23 Transporthubschrauber fast rund um die Uhr einsatzfähig sind.

Die Maschinen werden in der Fliegerwerft 3 gewartet. "Wir benötigen für eine Flugstunde 6, 6 Technikstunden. Damit sind wir von der Wartungsseite her im Spitzenfeld", so Rath.

Auch in Zukunft gute Dienste

Fliegerregimentskommandant Oberst Andreas Putz, der die Agusta Bell 212 seit 26 Jahren fliegt, zeigt sich optimistisch, dass der Hubschrauber auch in den kommenden 20 Jahren gute Dienste leisten wird. "Der Hubschrauber hat sich bei allen militärischen Aufgabenstellungen und auch im Katastropheneinsatz bestens bewährt.".

Das Bundesheer verfügt über 23 Stück AB 212. Pro Flug können 14 Passagiere oder 2.200 Kilogramm befördert werden.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Die Agusta Bell 212 hat sich auch im Katastropheneinsatz gut bewährt.

Die Agusta Bell 212 hat sich auch im Katastropheneinsatz gut bewährt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt