Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Das Ende der Miliz-Artillerie

Klagenfurt, 03. Juli 2006  - In Klagenfurt standen letzte Woche die feierlichen Verabschiedungen der Korpsartilleriebataillone 21 und 22 auf dem Programm. Als Folge der Bundesheerreform traten die Soldaten der beiden Verbände zum letzten Mal an, um sich von der Öffentlichkeit und dem Militär zu verabschieden.

Neues Umfeld

Der scheidende Kommandant des Korpsartilleriebataillons 21, Oberstleutnant Georg Michelatsch, bedauerte die Auflösung seines Bataillons. In seiner Rede verwies er aber auf die Notwendigkeit, das Heer an das neue sicherheitspolitische Umfeld Österreichs anzupassen.

"Miliz neu"

Für Generalleutnant Edmund Entacher, Kommandant der Landstreitkräfte, geht es aber auch in Zukunft nicht ohne Miliz. Die "Miliz neu" werde sich in die Jägerbataillonen der Bundesländer bzw. in den Expertenpool des Heeres einbringen können, so Entacher.

Ein letzter Salut

Im Anschluss an seine Rede gab Bataillonskommandant Michelatsch das letzte Feuerkommando im Namen der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Artilleristen. Sechs Salutschüsse aus drei Feldhaubitzen ließen daraufhin das Kasernenareal und die Stadt Klagenfurt erzittern.

Ehrungen und Beförderung

Nach dem Festakt wurden einige Offiziere und Unteroffiziere des Bataillons mit kleinen Aufmerksamkeiten geehrt bzw. befördert. Neben den Artilleriebünden aus Salzburg und Kärnten, die ebenfalls zur Verabschiedung gekommen waren, würdigten auch zahlreiche Ehrengäste zum letzten Mal die zehnjährige Ära der Kärntner Artilleriebataillone.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Zum letzten Mal tritt das Korpsartilleriebataillon 21 in Klagenfurt an.

Zum letzten Mal tritt das Korpsartilleriebataillon 21 in Klagenfurt an.

Seine Miliz-Soldaten verabschieden sich vom Dienst im Bundesheer.

Seine Miliz-Soldaten verabschieden sich vom Dienst im Bundesheer.

Der scheidende Kommandant Oberstleutnant Michelatsch...

Der scheidende Kommandant Oberstleutnant Michelatsch...

...befiehlt die letzten Salutschüsse zu Ehren der Heiligen Barbara.

...befiehlt die letzten Salutschüsse zu Ehren der Heiligen Barbara.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt