Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Panzergrenadiere üben in Deutschland

Truppenübungsplatz Letzlingen (Deutschland), 13. Juli 2006  - Schon seit längerem kooperieren die 3. Panzergrenadierbrigade des Bundesheers und die Panzergrenadierbrigade 30 aus Ellwangen in Deutschland. Von 6. bis 20. Juli nehmen jetzt Teile der 3. und der 4. Panzergrenadierbrigade an einem Training im Gefechtsübungszentrum Altmark am Truppenübungsplatz Letzlingen in der Nähe von Magdeburg teil.

Einsatznahe Bedingungen

Mit der Ausbildung wird das Zusammenwirken und Verhalten von einzelnen Elementen unter einsatznahen Bedingungen geübt. Dabei erzwingen einerseits die flächendeckend eingesetzten Duellsimulatoren besonders realistische Gefechtsabläufe, andererseits profitieren die Soldaten auch vom gemeinsamen Training mit den deutschen Partnerverbänden. Die gewonnen Erfahrungen erhöhen die Einsatzbereitschaft und die internationale Kompatibilität der Österreicher.

Publikumsmagnet

Unmittelbar nach der Ankunft in Deutschland beteiligten sich Soldaten des Panzergrenadierbataillons 35 am Tag der offenen Tür in Altmark. Die Kadersoldaten präsentierten dort den österreichischen Kampfschützenpanzer "Ulan", der sich sofort zum Publikumsmagnet bei mehr als 10.000 Besuchern entwickelte.

Bataillonsübung

Alle Kampf- und Bergefahrzeuge wurden mit Simulatoren ausgestattet und die Bundesheer-Soldaten an den Geräten der Bundeswehr geschult. Die Ausbildung der einzelnen Elemente bis hin zur Kompanie wird bis Samstag beendet, die großangelegte Bataillonsübung findet von 17. bis 19. Juli statt.

Die Teilnehmer des Bundesheers:

  • 1 Panzerkompanie des Panzerbataillons 33 aus Zwölfaxing
  • 1 Panzergrenadierkompanie der Panzergrenadierbataillone 9 und 35 aus Horn bzw. Großmittel
  • 1 Panzerpionierzug des Pionierbataillons 3 aus Melk und Mautern
  • 1 Infanteriezug des Jägerbataillons 19 aus Güssing.

Ein Bericht der Redaktion Kommando Schnelle Einsätze

Mit Kampfpanzern und Begleitfahrzeugen treffen die Soldaten in Deutschland ein.

Mit Kampfpanzern und Begleitfahrzeugen treffen die Soldaten in Deutschland ein.

Bei der Entladung der 'Leopard'-Panzer ist Millimeter-Arbeit gefragt.

Bei der Entladung der 'Leopard'-Panzer ist Millimeter-Arbeit gefragt.

Publikumsmagnet: Der 'Ulan'-Schützenpanzer des Bundesheers.

Publikumsmagnet: Der 'Ulan'-Schützenpanzer des Bundesheers.

Die Österreicher bei der Nachbesprechung mit einem Soldaten der deutschen Übungsleitung.

Die Österreicher bei der Nachbesprechung mit einem Soldaten der deutschen Übungsleitung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz