Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

General Wilhelm Zehner - Opfer des NS-Regimes?

Ried/Innkreis, 18. Jänner 2007  - Dr. Daniela Angetter präsentierte heute ihr Buch “Gott schütze Österreich! Portrait eines österreichischen Soldaten: Wilhelm Zehner” im Sparkassen-Stadtsaal Ried einem zeitgeschichtlich interessierten Publikum.

Möglicher Weise Opfer des NS-Regimes

Angetter widmet sich in ihrem Buch der Frage ob General Wilhelm Zehner Selstmord begangen hat oder ob er Opfer des NS-Regimes wurde. Dr. Otto von Habsburg, der General Wilhelm Zehner persönlich kannte, schloss in seiner Ansprache die Selbstmordvariante aus. “Zehner war bekennender Christ und es ist undenkbar, dass er Selbstmord begann”, so Habsburg. Weiters dankte er der Autorin, einem großen Österreicher und Christen den Platz zu geben, den er verdient. Die von Daniela Angetter recherchierten Fakten widerlegen die offizielle Todesursache, auch die unter Druck gemachten Aussagen zum Tathergang der Gattin sowie des Zimmermädchens der Familie scheinen eher fragwürdig.

Platz für Widerstand

General i.R. Hubertus Trauttenberg ging in seiner Rede auf die Traditionspflege des Bundesheeres ein, die erst seit kurzem Platz für österreichische Widerstandskämpfer bietet. So wurde der Innenhof des Verteidigungsministeriums nach Major Carl Szokoll benannt und an der Heeresunteroffiziersakademie im Jahr 2004 eine Gedenktafel für Oberst Robert Bernardis enthüllt. Bernardis war am Hitler Attentat am 20. Juli 1944 beteiligt.

Vater der Autorin selbst Offizier

Zahlreiche Ehrengäste waren der Einladung zur Präsentation gefolgt. Unter ihnen auch der stolzer Vater der Autorin, Brigadier Ewald Angetter. Angetter ist Kommandant der Panzertruppenschule in Zwölfaxing.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Die Buchpräsentation lockte zahlreiche Gäste aus Nah und Fern an.

Die Buchpräsentation lockte zahlreiche Gäste aus Nah und Fern an.

Brigadier Robert Prader mit Frau Dr. Daniela Angetter und ihrem stolzem Vater, Brigadier Ewald Angetter.

Brigadier Robert Prader mit Frau Dr. Daniela Angetter und ihrem stolzem Vater, Brigadier Ewald Angetter.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz