Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Common Action 07: Offiziere üben multinationale Truppenführung

Wien, 15. Februar 2007  - Die Landesverteidigungsakademie übt mit ihren Lehrgängen gemeinsam mit Partnerakademien aus Frankreich und der Slowakei die multinationale Truppenführung.

Einsatzspektrum der "Petersberg Aufgaben"

Unter der Leitung des Instituts für Höhere Militärische Führung üben von 12. bis 22. Februar die Teilnehmer der computerunterstützten Stabsübung "Common Action 07" die Anwendung der Führungsgrundsätze und der Führungsprozesse im Einsatzspektrum der sogenannten "Petersberg Aufgaben".

Internationale Verstärkung

Das Szenario beruht auf einer adaptierten Ausgangssituation der Mainland-Übungsserie des Streitkräfteführungskommandos. Die Ausbildung stellt sich insgesamt als sehr komplex dar, da verschiedene Ausbildungsziele gleichzeitig erreicht werden sollen. An "Common Action 07" nehmen der 7. "Führungslehrgang 3", der 8. "Führungslehrgang 2" und der 27. "Stabslehrgang 2" teil. Die nationale und multinationale Verstärkung erfolgt unter anderem durch 14 slowakische und 15 französische Stabsoffiziere sowie durch den "Führungslehrgang 1" der Theresianischen Militärakademie.

Zivil-Militärische Zusammenarbeit unerlässlich

Um das ganze Spektrum von denkbaren Herausforderungen für die Übungsteilnehmer möglichst realistisch zu gestalten, wird eine Vielzahl von militärischen und zivilen Experten in die Übungssteuerung eingebunden. Damit soll vor allem im Bereich der zivil-militärischen Zusammenarbeit und im Themenfeld der informationellen Einsatzführung mehr Bewusstsein geschaffen werden.

Offiziere optimal vorbereiten

Das Schwergewicht der ersten Woche lag in den Bereichen der Entscheidungsfindung und der Planung der Durchführung in den Brigade- und Bataillonsstäben. Die Übung wird in der zweiten Woche am Führungssimulator der Landesverteidigungsakademie in Neulengbach fortgesetzt und verlagert dann ihr Schwergewicht auf die konkrete Durchführung der geplanten Einsätze, um die Offiziere auf ihre zukünftigen Aufgaben in multinational geführten Einsätzen vorzubereiten.

Oberstleutnant Rennhofer als eingeteilter Brigadekommandant bei der Befehlsausgabe.

Oberstleutnant Rennhofer als eingeteilter Brigadekommandant bei der Befehlsausgabe.

Stabsdienst lebt von der Kommunikation miteinander.

Stabsdienst lebt von der Kommunikation miteinander.

Generalstabschef Ertl (l.) im Gespräch mit dem 'Senior-Mentor' des Brigadekommandanten.

Generalstabschef Ertl (l.) im Gespräch mit dem 'Senior-Mentor' des Brigadekommandanten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz