Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Generalstabchef Roland Ertl zu Besuch in Spanien

Madrid, 22. Februar 2007  - General Roland Ertl besucht von 20. bis 22. Februar seinen Amtskollegen General D. Félix Sanz Roldán in Spanien. In Madrid, dem ersten Ziel der Reise, tauschten sich die Generäle vor allem über den Stand der Reform der beiden Armeen aus. Wie das Österreichische Bundesheer befinden sich auch die spanischen Streitkräfte zurzeit in Transformation.

Europäische Zusammenarbeit

Schwerpunkt der Gespräche zur Gemeinsamen Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik waren der Schutz der EU-Außengrenzen und die Kooperation mit den Nachbarstaaten im Grenzraum. Aus spanischer Sicht sind dies Marokko und Portugal - Österreich arbeitet vor allem mit der Slowakei und Ungarn zusammen. Die Immigration aus Asien und Afrika wurde ebenso thematisiert wie ein möglicher Austausch von Fachoffizieren aus dem Bereich der Grenzsicherung.

Ausbildung

Auch in der Ausbildung der Soldaten soll es zwischen Spanien und Österreich zu verstärkter Zusammenarbeit kommen. Spanien ist besonders in der Gebirgsausbildung an einer engen Kooperation mit dem Bundesheer interessiert.

Am 21. Februar besuchte General Ertl das Hauptquartier der spanischen Landstreitkräfte in Sevilla.

Ein Bericht der Redaktion Information und Öffentlichkeitsarbeit

General Ertl (l.) und sein spanischer Kollege General D. Félix Sanz Roldán.

General Ertl (l.) und sein spanischer Kollege General D. Félix Sanz Roldán.

Nach den ersten Gesprächen lud der Gastgeber zum Galadiner.

Nach den ersten Gesprächen lud der Gastgeber zum Galadiner.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz