Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kärntner Militärbereichsmeisterschaften im Orientierungslauf beendet

Klagenfurt, 15. Juni 2007  - Von 11. bis 15. Juni fanden in Kärnten die Militärkommando-Bereichsmeisterschaften im Orientierungslauf statt. Rund 150 Heeressportler aus Kärnten nahmen an dem Wettkampf teil.

Bei diesen Meisterschaften gingen nur die Besten des jeweiligen Truppenkörpers bzw. der jeweiligen Dienststelle an den Start. Die beiden Einzelläufe und der Mannschaftslauf wurden in den Räumen Töplitsch/Stadlbach im Drautal, St. Jakob im Rosental und in Schiefling am See durchgeführt. Das Fazit der Meisterschaften: Gute Organisation, anspruchsvolles Gelände und sportliche Höchstleistungen der Kärntner Militärsportler. Die erfolgreichsten Wettkämpfer werden im September das Militärkommando Kärnten bei den heurigen Heeresmeisterschaften, die diesmal in Kärnten stattfinden, vertreten.

Titel für Klagenfurter und Spittaler

In der Allgemeinklasse war Oberwachtmeister Thomas Wriesnig, Angehöriger des Klagenfurter Stabsbataillons 7, der Schnellste. Mit einer Gesamtlaufzeit von 1:48:07 sicherte er sich den Meistertitel. Major Dieter Mikula, Angehöriger des Klagenfurter Stabsbataillons 7, holte sich mit einer Laufzeit von 1:37:55 den Meistertitel in der Seniorenklasse. In der Mannschaftswertung waren die Wettkämpfer des Spittaler Jägerbataillons 26 nicht zu schlagen. Mit einer Spitzenzeit von 1:14:09 errangen sie den Titel im Mannschaftsbewerb.

Ganze Arbeit

Das Organisationsteam des Militärkommandos hatte unter der Führung von Major Alfred Hofbauer ganze Arbeit geleistet. Von der Vorbereitung bis zur Siegerehrung ging alles vorbildlich über die Bühne.

Auch die Wetterbedingungen und die optimalen Streckenführungen bei allen drei Läufen sorgten dafür, dass die guten Lauf-Zeiten erreicht wurden. Die Siegerehrung auf dem Sportplatz der Marktgemeinde Schiefling am See bildete den Abschluss der heurigen Kärntner Militärbereichsmeisterschaften im Orientierungslauf.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Konzentration, Ausdauer und vor allem gutes Orientieren waren der Schlüssel zum Erfolg.

Konzentration, Ausdauer und vor allem gutes Orientieren waren der Schlüssel zum Erfolg.

Für eine gute Zeit durfte man sich keinen Fehler erlauben.

Für eine gute Zeit durfte man sich keinen Fehler erlauben.

Alle drei Läufe führten durch anspruchsvolles Gelände.

Alle drei Läufe führten durch anspruchsvolles Gelände.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz