Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Versteigerung von Kraftfahrzeugen und technischem Gerät

Hall i.T., 21. Juni 2007  - Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Auktionshalle in der Straub-Kaserne in Hall in Tirol anlässlich der Auktion von Bundesheerfahrzeugen, die durch das Dorotheum durchgeführt wurde.

Reges Interesse

Potenielle Käufer aus dem In- und Ausland zeigten reges Interesse an den 79 Lastkraftwagen, 16 Motorrädern und Motorfahrrädern sowie einigen Anhängern und Feldküchen, die alle vom Bundesheer ausgeschieden worden sind.

Steyr-Daimler-Puch 680M

Den Schwerpunkt der Auktion bildeten 45 Lastkraftwagen der Type "Steyr-Daimler-Puch 680M", die für einige Jahrzehnte das Rückgrat der Transporkapazität des österreichischen Bundesheeres darstellten. Neben einigen handelsüblichen Personenkraftwagen erzielte jedoch ein dreiachsiger "Pinzgauer" mit Sanitätskastenaufbau den höchsten Preis bei dieser Auktion.

Motorräder und Feldküchen

Für die vielen Zweiräder vom Typ "KTM250" und "Puch Ranger TT" lagen zum Großteil schon vor der Auktion schriftliche Gebote vor. Absolutes Liebhaberstück war ein Motorfahrrad "Puch MV50S".

Auch die sieben versteigerten Feldküchen werden den neuen Eigentümern sicherlich noch gute Dienste leisten.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Tirol

Sachkundig werden die zu versteigernden Objekte begutachtet

Sachkundig werden die zu versteigernden Objekte begutachtet

Steyr Diesel 680M - Erinnerungen an die eigene Wehrdienstzeit

Steyr Diesel 680M - Erinnerungen an die eigene Wehrdienstzeit

...auch zahlreiche zweirädrige Fahrzeuge kamen unter den Hammer

...auch zahlreiche zweirädrige Fahrzeuge kamen unter den Hammer

Spannung während der Versteigerung durch den Auktionator

Spannung während der Versteigerung durch den Auktionator

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt