Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Lehrer besuchen Jägerschule

Saalfelden, 11. Juli 2007  - Trotz Ferien besuchten am Mittwoch 22 Lehrer aus allen Bezirken Salzburgs die Jägerschule in Saalfelden. Die Lehrer sind neben ihrem Lehramt auch Referenten für geistige Landesverteidigung an ihren Schulen. Ziel der Exkursion war es, Informationen über die Aufgaben des Bundesheeres und der Spezialisten in der Wallner-Kaserne zu erhalten.

Aktive Beteiligung

Begrüßt wurden die Teilnehmer von Oberst Michael Lasser, dem Kommandanten der Schule und Infanterie-Chef des Bundesheeres. "Unser heutiges Ziel ist es, Ihnen zur Übersicht nur einen kurzen Vortrag zu geben. Dann sollen Sie aktiv die Jägerschule, das zukünftige Gebirgskampfzentrum erleben", zerstreute Oberstleutnant Gerhard Steger mögliche Bedenken, man würde nun mehrere Stunden im Lehrsaal sitzen.

Simulator-Training

Nach einer Präsentation der neuen Ausrüstung für Soldaten konnten sich die Besucher, begleitet durch Bergführer der Jägerschule, an der Kletterwand versuchen. Auf knapp zwei Kilometer Entfernung wurde mit dem Panzerabwehrlenkwaffen-Simulator auf eine Ziel-Attrappe gefeuert. Die Scharfschützen-Ausbilder informierten über das Training für die Präzisionsschützen des Heeres. Dann konnte jeder einen Versuch auf dem Simulator des Scharfschützengewehres machen. Ein gemeinsames Mittagessen rundete den Besuch ab.

Kompetenz

Viele der Lehrer waren positiv überrascht über das hohe Niveau der Ausbildung und die Ausrüstungen an dieser Ausbildungsstätte des Heeres. Einmal mehr konnte die Jägerschule in Saalfelden, das zukünftige Gebirgskampfzentrum, seine nationale und internationale Bedeutung für das Bundesheer unterstreichen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

22 Lehrer kamen auf Besuch in die Jägerschule.

22 Lehrer kamen auf Besuch in die Jägerschule.

Dort erhielten sie fachkundige Einweisungen, unter anderem an der Panzerabwehrlenkwaffe.

Dort erhielten sie fachkundige Einweisungen, unter anderem an der Panzerabwehrlenkwaffe.

An diesem Simulator erhalten die Scharfschützen des Heeres ihren letzten Schliff.

An diesem Simulator erhalten die Scharfschützen des Heeres ihren letzten Schliff.

Auch an der Kletterwand konnten sich die Gäste versuchen.

Auch an der Kletterwand konnten sich die Gäste versuchen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz