Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Darabos auf Besuch in Belgrad

Belgrad, 17. Juli 2007  - Verteidigungsminister Darabos reist heute zu einem zweitägigen Arbeitsbesuch nach Belgrad. Der Reise kommt vor allem durch die laufenden Diskussionen um den zukünftigen Status der südserbischen Provinz Kosovo besondere Bedeutung zu. Im Kosovo sind derzeit rund 600 österreichische Soldaten stationiert.

Bilaterale Beziehungen

Neben der sicherheitspolitischen Lage am Balkan sollen auch die bilateralen Beziehungen und die Zusammenarbeit der beiden Verteidigungsministerien sowie die Streitkräfte-Reform in Serbien zur Sprache kommen.

UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen

Dienstagnachmittag wird Darabos auch den serbischen Minister für Arbeit und Sozialfragen, Rasim Ljajic, treffen. Der einstige jugoslawische Menschenrechtsminister ist auch für die Zusammenarbeit der Behörden mit dem UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien zuständig.

Weitere Treffen

Am Mittwoch besucht Darabos das Zentrum für Friedensmissionen. Danach sind Treffen mit Generalstabschef Ponos, dem Parlamentspräsidenten Dulic und mehreren Vertretern der Regierungskoalition vorgesehen.

Minister Darabos wird in Belgrad mit militärischen Ehren empfangen.

Minister Darabos wird in Belgrad mit militärischen Ehren empfangen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz