Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Felix Gottwald begeistert Soldaten beim Morgensport

Wels, 25. Juli 2007  - Eine besondere Überraschung zum Morgensport brachte Oberst Gerhard Eckelsberger, Kommandant des Heeressportzentrums, heute in die Welser Hessen-Kaserne mit: Im Schlepptau hatte er die Spitzensportler Zugsführer Felix Gottwald, Gefreite Yasemin Güngör und Korporal Martin Pröll aus Freistadt.

Motivation

Eckelsberger: "Um die Soldaten zu mehr Fitness- und Gesundheitssport zu motivieren, bereisen wir mit Spitzensportlern des Bundesheeres die einzelnen Bataillone und gestalten eine der täglichen Sportstunden. Heute trainierten wir mit den Soldaten des Welser Panzerbataillons 14."

Sport bereits im Kindergarten

Neben einem lockeren Kasernenlauf standen leichte Kräftigungs-, Gleichgewichts- und Dehnungsübungen am Programm der Spitzensportler. Felix Gottwald meinte dazu: "Sport sollte bereits im Kindergarten beginnen, um Wohlstandserkrankungen wie der Fettleibigkeit entgegenzuwirken. Die tägliche Stunde Gesundheitssport müsste wie das Zähneputzen zur Routine werden."

Sportförderung

Das Bundesheer fördert neben dem Spitzensport in den Heeresleistungssportzentren vor allem den Gesundheitssport. Mit ca. 4.000 ausgebildeten Bundesheer-Sportausbildern und Lehrwarten für allgemeine Kondition stehen dafür bestens ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Zugsführer Felix Gottwald präsentierte Gleichgewichtsübungen.

Zugsführer Felix Gottwald präsentierte Gleichgewichtsübungen.

Gefreite Yasemin Güngör zeigte Karateschläge...

Gefreite Yasemin Güngör zeigte Karateschläge...

...und Korporal Martin Pröll nahm die Soldaten mit zu einem lockeren Dauerlauf.

...und Korporal Martin Pröll nahm die Soldaten mit zu einem lockeren Dauerlauf.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz