Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militärbereichsmeisterschaften West

Truppenübungsplatz Hochfilzen, 24. Februar 2003  - Vom 18. bis zum 21. Februar fanden am Truppenübungsplatz Hochfilzen die Landesmeisterschaften West statt. Am Wettbewerb nahmen Soldaten aus Salzburg, Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg teil.

Am Dienstagvormittag wurden die Wettbewerbe mit dem Riesentorlauf gestartet. Dieser wurde als Teil des Triathlons gewertet. Am Nachmittag wurde der Triathlon mit dem Biathlon fortgesetzt. Entscheidend für die Startnummer und die Startzeit war die Platzierung nach dem Riesentorlauf. Besonders Hervorzuheben ist die Leistung der einzigen Frau im Starterfeld. Wachtmeister Eveline Sigl wurde oberösterreichische Landesmeisterin. Obwohl sie in einer eigenen Klasse startete hätte sie auch bei den oberösterreichischen Herren den Titel errungen. In der Gesamtwertung erreichte sie den ausgezeichneten 15. Platz unter den 40 Teilnehmern.

Am Mittwoch gingen die Wettbewerbe im Hochfilzener Biathlon-Stadion mit dem Staffellauf weiter. Spannend gestaltete sich vor allem die vorletzte Runde, bei der die Abschlussläufer von vier Teams nur wenige Sekunden voneinander getrennt waren. Am Schießstand hatte schließlich noch jeder der vier Läufer einen Fehlschuss und somit musste jeder vor dem Zieleinlauf noch eine Strafrunde absolvieren. Den Landesmeistertitel sicherte sich schließlich die Mannschaft vom Truppenübungsplatz Hochfilzen.

Am Freitag gingen die Heeresbereichsmeisterschaften West mit dem 14 km langen Patrouillenlauf zu Ende. An zwei Stationen mussten die Athleten Handgranaten in ein 15 Meter entferntes Ziel werfen bzw. wie schon beim Biathlon mit dem Sturmgewehr 77 drei Ziele treffen.

Neben den Athleten ist auf jeden Fall noch den Rekruten der Stabskompanie des Militärkommandos Salzburg zu ihrer ausgezeichneten Leistung zu gratulieren. Sie übernahmen die Präparierung der Rennstrecke, fungierten als Streckenposten und halfen bei den vielen Kleinigkeiten mit, die den Wettbewerb so reibungslos über die Bühne gehen ließen.

Rekr Mag. Christoph Schulz

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz