Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kunst im Einsatz: Der Kulturdialog im Zentrum Einsatzvorbereitung

Götzendorf, 21. September 2007  - Bereits zum sechsten Mal lud Oberst Claus Amon, der Kommandant des Zentrums Einsatzvorbereitung, zur Veranstaltung "Kunst im Einsatz" in die Wallenstein-Kaserne nach Götzendorf. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen diesmal die Malerin Caren Dinges, die ihren Zyklus "Eva im Gespräch" für die nächsten sechs Monate in Kaserne ausstellt, der Satiriker und Krimiautor Helmut Gekle sowie der südweststeirische Musikliterat Vo.No.

Kunstreihe kommt an

Bereits bei der Begrüßung zeigte sich, wie gut die "Kunst im Einsatz"-Reihe vom kulturinteressierten Publikum angenommen wird: Oberst Amon konnte unter anderen Militärsuperindentent Oskar Sakrausky, Heerespersonalamtschef Thomas Mais, BH-Stellvertreter Wolfgang Merkatz sowie zahlreiche Partnervertreter, Bedienstete und Freunde der Garnison begrüßen. Auch der designierte Kommandant des neuen Bundesheer-Kontingents für das Kosovo, Oberstleutnant Volkmar Ertl, war mit seinem Stabspersonal gekommen.

"Mehr als gelungene Initiative"

Sehr zur Freude der Initiatoren wohnten mit Christian Polansek, Bridget Hill, Wilfried Ploderer und Johann Karner auch jene Künstler der Veranstaltung bei, die bereits ihre Werke zur Schau gebracht haben oder dies demnächst tun werden. Der Stadtrat für Kultur, Kunst und Kultus von Bruck an der Leitha, Norbert Payr, stellte mit launigen Worten die Künstler vor, ging in seiner Rede aber auch auf die positive Wirkung dieser Veranstaltungsreihe in der Region ein. Er beglückwünschte Oberst Amon zu dieser "mehr als gelungenen Initiative, Kunst und Kultur an einen Ort zu bringen, an dem man sie nicht vermuten würde".

Austropop-Covers und Lachtränen im Publikum

Helmut Gekle und Vo.No erheiterten das Publikum mit einem Auszug aus ihrem satirisch-lebensnahen, literarisch-musikalischen Programm, das für sittlich und moralisch gefestigte Menschen nicht geeignet ist. Die Abenteuer vom Bertl, Zwerschina Poldi und den Brandlingern sorgte für Lachtränen im Publikum. Vo.No begleitete mit Eigenkompositionen und Cover-Versionen. Egal ob es um Georg Danzers Klassiker "Tschurifetzn" oder "Hofrat Dr. Müller" ging oder um die Hymne auf Helmut Gekles tragikomische Figur Bertl "Ich bin so stolz, ich bin ein Mann" - das Publikum amüsierte sich prächtig.

"Eva im Gespräch"

Nach Lesung, Musik und der Verlosung von drei Kunstdrucken ging es an die Enthüllung der Werke von Caren Dinges. Ihre Reihe "Eva im Gespräch" setzt sich mit den Urwünschen von Adam und Eva auseinander und dokumentiert in den ausdrucksstarken Werken Evas mögliches Erscheinungsbild. Der Apfel als Symbol spielt in allen Bildern eine Hauptrolle. "Haben Sie schon Bekanntschaft mit Eva gemacht? Ach, sie ist wirklich ein wunderbares Wesen", stellte die Künstlerin, die auch bei Hermann Nitsch ausgebildet wurde, in einem Zitat fest.

Bis Februar 2008 sind die Werke von Caren Dinges nun in der Cafeteria Süd in Götzendorf zu sehen, und sie freuen sich darauf von zahlreichen Liebhabern der feinen Künste bewundert oder gekauft zu werden.

Ein Bericht der Redaktion Zentrum für Einsatzvorbereitung

Im Einsatz für die Kunst (v.l.): Christian Polansek, Oberst Claus Amon, Kulturstadtrat Norbert Payr, Johann Karner, Wilfried Ploderer, Caren Dinges, Bridget Hill, Vo.No und Helmut Gekle.

Im Einsatz für die Kunst (v.l.): Christian Polansek, Oberst Claus Amon, Kulturstadtrat Norbert Payr, Johann Karner, Wilfried Ploderer, Caren Dinges, Bridget Hill, Vo.No und Helmut Gekle.

Das Publikum amüsiert sich prächtig.

Das Publikum amüsiert sich prächtig.

Kulturstadtrat Norbert Payr und Künstlerin Caren Dinges enthüllen ein Werk der Reihe 'Eva im Gespräch'.

Kulturstadtrat Norbert Payr und Künstlerin Caren Dinges enthüllen ein Werk der Reihe 'Eva im Gespräch'.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz